CeBIT 2010: SAS mit eigenem Stand im Public Sector Parc

„Die öffentlichen Verwaltungen müssen in den nächsten 15 bis 18 Monaten Herkulesaufgaben meistern, etwa das Inkrafttreten der Schuldenbremse. Dann heißt es, mit immer schmaleren Mitteln zu haushalten. Wir stellen probate Lösungen vor, mit denen die öffentliche Hand wirkungsorientiert und nachhaltig wirtschaften kann“, so Michael Schuster, Director Public Sector, SAS Deutschland.

SAS zeigt am Stand, was die Modernisierung in den öffentlichen Verwaltungen vorantreibt und wie Behörden diesem Credo entsprechen können. Die wichtigsten Handlungsfelder: Bürokratieabbau, Bürgerservice und Dienstleistungsorientierung, Shared Services sowie das Konzept der vernetzten Verwaltung. Außerdem bestimmen Green IT und eine nachhaltige Wirkungssteuerung (Wirkungs- und Prozessorientierung) kurzfristig das Handeln im öffentlichen Bereich. Und genau hier setzen Business Analytics an, denn damit gewinnt man aus unterschiedlichen Daten fundierte Erkenntnisse zur vorausschauenden Steuerung. Erst auf dieser Basis können wirkungsorientierte Entscheidungen getroffen werden etwa für Haushaltssteuerung, Bürgerservice, Kostenmanagement, Risiko oder Betrugsanalyse.

„Business Analytics wirken nachhaltig und sind rund 90-mal kosteneffizienter als Investitionen in bestimmte Hardware, um beispielsweise Steuersündern auf die Schliche zu kommen. Ich denke da an die aktuelle Diskussion um den Kauf von Adressen von Bürgern, die ihr Geld in der Schweiz am Fiskus vorbei geparkt haben“, so Michael Schuster.

Pressekontakt:
SAS Institute GmbH
Thomas Maier
Tel. +49 (0)6221 415-1214
thomas.maier@ger.sas.com
www.sas.de

Media Contact

Deutsche Messe

Weitere Informationen:

http://www.cebit.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Kaskaden mit Kohlenstoffdioxid

Stoffliche Nutzung von CO2 Kohlenstoffdioxid (CO2) ist nicht nur ein unerwünschtes Treibhausgas, sondern auch eine interessante Rohstoffquelle, deren Recycling wertvoll und nachhaltig sein könnte. Ein spanisches Forschungsteam stellt in der…

Technikerschüler entwickeln Teleskoparm zur Inspektion von Offshore-Windkraftanlagen

Für ihre Abschlussarbeit haben sich vier Schüler der Technikerschule Maschinentechnik in Wildeshausen etwas Besonderes überlegt und gemeinsam mit dem Fraunhofer IFAM eine Teleskopstange für den Einsatz an Offshore-Windkraftanlagen am CAD-Computer…

Nervenzellen sind keine Alleskönner

Winzige Unterschiede zwischen einzelnen Nervenzellen können ihr Signalverhalten dramatisch verändern, zeigt eine Studie von TU Wien und Massachusetts General Hospital / Harvard Medical School. Würde man zwei Nervenzellen derselben Sorte…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close