CeBIT 2009: Erfolge in IKT: Frauen in Führungspositionen!

Zukunftserfolge in IKT kann es nur mit Frauen in Management und Top-Positionen geben!

Mit einer Charta für die Talente der Zukunft rufen die Managerinnen ihre Kolleginnen bundesweit auf, sich für ihren weiblichen Nachwuchs zu engagieren! Aktive Netzwerke, engagierte Führungskräfte und alle Interessierte sind herzlich eingeladen teilzunehmen.

Auftaktveranstaltung auf der CeBIT 2009
Erfolge in IKT: Frauen in Führungspositionen!
Samstag, 7. März 2009, 10.00 – 13.00 Uhr im Convention Center, Saal Bonn
Die Deutsche Messe AG unterstützt die Veranstaltung mit einem Kontingent an Fachbesuchertickets für die angemeldeten Teilnehmerinnen.

Innovationsstudien zeigen, dass sich in Deutschland das hohe Bildungskapital von Frauen bisher nicht in Management- und Top-Managementpositionen der Wirtschaft umsetzt. Das muss sich ändern! Daher unterstützen Verbände, Vereine und Unternehmen der IKT-Branche diese Initiative von Top-Managerinnen der Initiative D21 und IBM.

Im Rahmen der Veranstaltung zeigen Prof. Dr. Sonja Bischoff und Prof. Sissi Closs, wo zukünftig angesetzt werden muss, damit mehr Frauen in Führung gelangen können. In der anschließenden Podiumsdiskussion stellen Führungskräfte aus Wirtschaft und Wissenschaft dazu erfolgreiche Modelle und Maßnahmen vor.

Informationen zur Veranstaltung finden Sie am Stand des Nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen „Komm, mach MINT.“ in Halle 9, Stand B40.

Projektkontakt:
Franziska Prodanov
Initiative D21 e.V.
Telefon: 030 – 526 87 22 53
Telefax: 030 – 526 87 22 60
franziska.prodanov@initiatived21.de
Christina Haaf M.A.
Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.
Telefon: 0521- 106 7324
Telefax: 0521- 106 7171
haaf@kompetenzz.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2009

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroplastik in menschlichen Gewebeproben

Internationale Studie warnt vor voreiligen Schlussfolgerungen. Die Verbreitung von Mikro- und Nanoplastik in der Umwelt sowie die Aufnahme dieser Partikel in den menschlichen Organismus werden weltweit intensiv erforscht. Eine internationale…

Schluss mit der Recyclinglüge

Der Umwelt-Campus Birkenfeld und Neveon machen aus altem Kunststoff wertvolle Produkte. Durch Berichte und Reportagen in den Medien ist mittlerweile bekannt geworden, dass das Recycling von Kunststoffen (wie z.B. Verpackungen,…

Aufbau einer Infrastruktur für den Transport von Kohlendioxid

Was gilt es zu berücksichtigen? – Ein Impuls. Selbst bei einer erfolgreichen Transformation der Industrie zur Klimaneutralität wird es noch Prozesse geben, bei denen unvermeidbare CO2-Mengen entstehen. Der Umgang mit…

Partner & Förderer