Software für Blinde und mehr – FH Kaiserslautern mit Innovationen auf der CeBIT 2008

Prof. Dr. Thomas Walter präsentiert dort die in seiner Arbeitsgruppe entwickelte Web-Funktionalität QISFSV3T, welche einen einfachen, web-basierten Zugriff auf die Haushaltsdaten der HIS-Anwendung für Mittelbewirtschaftung ermöglicht. QISFSV3T wird seit einem halben Jahr als offizielles HIS-Produkt vertrieben und erfreut sich einer regen Kundennachfrage. Die Zusammenarbeit mit der HIS GmbH besteht schon langjährig.

Auf dem Rheinland-Pfälzischen Gemeinschaftsstand finden sich die drei weiteren Entwicklungen in diesem Jahr unter dem Motto „Werkzeug IT – Gewinn für Land und Menschen“.

ADRIANE steht für Audio-Desktop Reference Implementation And Networking Environment und ist auf die besonderen Bedürfnisse Blinder oder sehbehinderter Menschen zugeschnitten, die damit den Zugang zu Standard-Internetdiensten WWW, E-Mail, Chat und die Benutzung von Mobilfunk-Diensten wie SMS über eine eigenes Handy erleichtern. Für die Hardware-Erkennung und Autokonfiguration wird die bekannte KNOPPIX-Technologie, entwickelt als Open Source von Klaus Knopper, Vertretungsprofessor am Standort Zweibrücken, eingesetzt.

Das Sprachausgabesystem „Helpdesk ed-aktive“ baut auf ADRIANE auf und gilt als Komplettlösung für blinde/sehbehinderte Menschen, die ohne visuelle Ausgabegeräte auskommt, es funktioniert mit Sprachausgabe und einem Braille-Interface. Die Entwicklung der ed-media GmbH wird vertreten von Dipl.-Ing. Steffen Franke.

Kleine und mittlere Unternehmen benötigen eine einfache, sichere, preisgünstige EDV-Infrastruktur ohne Pflegeaufwand. Das Projekt KMUX realisiert, basierend auf Open-Source-Software, eine einfache und umfassende EDV-Infrastruktur zusammen mit den wichtigsten Anwendungen des Unternehmensalltags. Informatikprofessor Wilhelm Meier und Dipl.-Ing Georg Schütz stellen KMUX vor, das über ein EDV-System hinaus gehend auch konzeptionelle Unterstützung für Arbeitsabläufe/ Geschäftsprozesse, für Hard- und Software gibt.

Ihre Ansprechpartnerin: Dr. Susanna Wirth Tel 0631 3724-270 susanna.wirth@fh-kl.de

V.i.S.d.P. Prof. Dr. Uli Schell, Präsident der FH Kaiserslautern ++ Tel: 0631/3724-100 ++ Mail: praesident@fh-kl.de

Red.: Pressestelle Standort Kaiserslautern, Fachhochschule Kaiserslautern Tel. 0631/3724-163, E-Mail: elvira.grub@fh-kl.de

Media Contact

Hubert Grimm idw

Weitere Informationen:

http://www.fh-kl.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuartige Speziallipide für RNA-Medikamente entwickeln

Millionen-Förderung für Forschungsverbund zur RNA-Medizin Bundeswirtschaftsministerium fördert die Universität und eine Ausgründung mit 3,6 Mio. Euro. Das Bundeswirtschaftsministerium fördert seit Januar 2023 ein Verbundprojekt zur Erforschung effizienter und sicherer Speziallipide…

Biologische Muster: Von intrazellulären Strömungen dirigiert

LMU-Physiker zeigen, wie Flüssigkeitsströmungen die Bildung komplexer Muster beeinflussen. Die Bildung von Mustern ist ein universelles Phänomen, das fundamentalen Prozessen in der Biologie zugrunde liegt. So positionieren und steuern zum…

Tiefsee-Test am Titanic-Wrack

Neue Technologie könnte Videokommunikation stark verbessern. Forschende erproben neuartige Übertragungsmethode unter extremen Bedingungen mit niedriger Bandbreite bei Tauchgang zum versunkenen Ozean-Riesen. Um eine neuentwickelte Technologie zu testen, mit der Videokonferenzen…

Partner & Förderer