CeBIT 2008: secunet präsentiert SINA Box 1000

Die neue SINA Box 1000 der secunet Security Networks AG erreicht eine Verschlüsselungsleistung von einem GBit/s. Auf der CeBIT wird das jüngste Mitglied der SINA-Lösungsfamilie zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Auffällig ist die besonders kompakte Bauweise: Die 19 Zoll große Box hat eine Bauhöhe von nur zwei Höheneinheiten. Darin beherbergt sie fünf Netzwerkschnittstellen und zwei redundant ausgelegte Netzteile.

Mit der neuen SINA Box 1000 kann in der sicheren Inter-Netzwerk Architektur SINA mit Geschwindigkeiten von bis zu einem GBit/s verschlüsselt kommuniziert werden. Damit erreicht sie unter gleichen Einsatzbedingungen eine rund zehnmal höhere Verschlüsselungsleistung als die SINA Box mit Single-Prozessor. Im Vergleich zur Dual-Pentium-Variante verschlüsselt die neue Box in der gleichen Zeit rund sechsmal mehr Daten: Verantwortlich dafür ist unter anderem ein Intel Core2Quad Prozessor. Die SINA Box 1000 wird vorerst im VS-NfD-Bereich und bei SINA Business eingesetzt.

Mehr über die SINA Box 1000 sowie weitere Produkte und Dienstleistungen von secunet erfahren Sie auf der CeBIT 2008, Halle 6 Stand J36.

Dr. Kay Rathke
Leiter Unternehmenskommunikation / Pressesprecher
Patrick Franitza
Pressereferent
secunet Security Networks AG
Kronprinzenstr. 30
45128 Essen/Germany
Tel.: +49 201 5454-300
Fax: +49 201 5454-301
presse@secunet.com

Media Contact

Deutsche Messe AG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Genetisches Material in Taschen verpacken

Internationales Forscherteam entdeckt, wie der Zellkern aktive und inaktive DNA strukturiert. Alles Leben beginnt mit einer Zelle. Während der Entwicklung eines Organismus teilen sich die Zellen und spezialisieren sich, doch…

Schnüffeln für die Wissenschaft

Artenspürhunde liefern wichtige Daten für Forschung und Naturschutz Die Listen der bedrohten Tiere und Pflanzen der Erde werden immer länger. Doch um diesen Trend stoppen zu können, fehlt es immer…

Ausgestorbenes Atom lüftet Geheimnisse des Sonnensystems

Anhand des ausgestorbenen Atoms Niob-92 konnten ETH-Forscherinnen Ereignisse im frühen Sonnensystem genauer datieren als zuvor. Die Studie kommt auch zum Schluss, dass in der Geburtsumgebung unserer Sonne Supernova-Explosionen stattgefunden haben…

Partner & Förderer