Keine Datenlecks durch autorisierte Benutzer

Die neue Safeguard DLP-Lösung von Utimaco richtet sich gegen das Problem von Datenlecks, die durch autorisierte Benutzer verursacht werden und eine versehentliche Weitergabe sensibler Daten zur Folge haben können. Die Lösung bietet einen einzigartigen Ansatz, heißt es. Sie kombiniert eine endpunktbasierte Durchsetzung von Sicherheitsvorgaben mit hochgradig präziser Fingerprinting- und Content Matching-Technologie. Durch laufende Überwachung bietet das System den Verantwortlichen für Sicherheit und Einhaltung gesetzlicher Vorschriften eine radarähnliche Funktion, mit der sich sensible Daten lokalisieren und Risiken von Datendiebstahl minimieren lassen. So können an Endpunkten wie etwa auf Laptops, Desktops und Servern befindliche nicht autorisierte Daten entdeckt werden. Die Lösung bildet nach Angaben des Herstellers den zentralen Ausgangspunkt für Transparenz, Richtlinienkonfiguration und Fingerprint-Extraktion aus Inhalten. Die Serverschnittstelle unterstützt einen administrativen Workflow für Entdeckung, Klassifizierung, Richtlinieneinstellung, Überwachung und Berichterstellung.

Utimaco Safeware AG
Hohemarkstr. 22
D-61440 Oberursel
Ansprechpartner: Susanne Collins (Agentur)
Tel.: +49(0)89/17301911
Fax: +49(0)89/17301999
E-Mail: susannec@lewispr.com
Halle 6, Stand G25

Media Contact

Weitere Informationen:

http://www.utimaco.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close