Effiziente Haushaltswirtschaft auf ERP Basis

Das Haushaltswirtschaftssystem Niedersachsen unterstützt die Buchführung öffentlicher Haushalte, unabhängig davon, ob sie in kameralistischer oder doppischer Form geführt wird. Als erstes Programm bildet es basierend auf einer ERP Software den jährlichen Kreislauf von Haushaltsaufstellung, Haushaltsvollzug und Rechnungslegung in einem integrierten medienbruchfreien Verfahren vollständig und weitgehend automatisiert ab. Wie es beim Niedersächsischen Finanzministerium dazu heißt, ist es jetzt möglich, die bisher getrennte fachliche und finanzielle Bearbeitung eines Verwaltungsvorgangs auf einen Arbeitsplatz zusammenzuführen. Die digitale Signatur und ein ausgefeiltes Rollen- und Berechtigungskonzept gewährleisten die Sicherheit. Zudem verfügt das Programm über ein umfangreiches Berichtswesen auf verschiedenen Aggregationsebenen, das vielfältige Auswertungs- und Einstellmöglichkeiten bietet. Daten aus anderen Verfahren können über eine Standardschnittstelle medienbruchfrei übernommen werden.

Niedersächsisches Finanzministerium MF
Schiffgraben 10
D-30159 Hannover
Ansprechpartner: Dr. Eva-Susanne Meyer-Bartels
Tel.: +49(0)511/120-8256
Fax: +49(0)511/120-99-8256
E-Mail: eva-susanne.meyer-bartels@mf.niedersachsen.de
Halle 9, Stand B22

Media Contact

Weitere Informationen:

http://www.mf.niedersachsen.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close