Automatisierte Geschäftsprozesse steuern

Binner IMS stellt die aktuelle Entwicklung Process Engine vor, ein modernes Tool zur Erstellung, Steuerung und Kontrolle von automatisierten Geschäftsprozessen. Wie das Unternehmen dazu erläutert, liegt der Fokus der Entwicklung auf der einfachen Umsetzung von individuellen Prozessen in eine Anwendung. Durch diese Technologie werden die Arbeiten und Tätigkeiten auf ein einziges System beschränkt. Es übernimmt die Last der Kontrolle und Prozessverantwortung, indem es automatisiert, auf die Einhaltung von Regeln achtet, Entscheidungen trifft oder anfordert und hierbei im Hintergrund die aktuellen Abläufe lückenlos dokumentiert. Wie es weiter heißt, handelt es sich bei dem neuen System nicht ausschließlich um ein einfaches Workflowsystem, sondern um eine eigenständige Anwendung, bei der auf Basis von Geschäftsprozessen eine funktionsfähige intelligente Software entwickelt wird. Über normale Workflowanforderungen hinausgehende Aufgabenstellungen können in einer einfachen Entwicklungsumgebung und auf einer standardisierten Plattform zusammengeführt werden. Hierbei werden Schnittstellen zu inkompatiblen Systemen und Plattformen unmittelbar überbrückt, sodass eine stabile Anwendung zentral koordiniert werden kann. (Fotomaterial vorhanden)

binner IMS GmbH
Schützenallee 1
D-30519 Hannover
Ansprechpartner: Olaf Mibus
Tel.: +49(0)511/848648-250
Fax: +49(0)511/848648-999
E-Mail: o.mibus@binner-ims.de
Halle 5, Stand B03

Media Contact

Weitere Informationen:

http://www.sycat.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Erfolg für Magdeburger Wissenschaftler*innen mit einem „Brutkasten“ für die Lunge

Forschungspreis der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie 2020 geht an Chirurg*innen der Universitätsmedizin Magdeburg Die Arbeitsgruppe „Experimentelle Thoraxchirurgie“ der Universitätsmedizin Magdeburg unter der Leitung von Dr. Cornelia Wiese-Rischke wurde für die…

Mehr als Muskelschwund

Forschungsnetzwerk SMABEYOND untersucht Auswirkungen der Spinalen Muskelatrophie auf Organe Spinale Muskelatrophie (SMA) ist eine erblich bedingte neurodegenerative Erkrankung. Dabei gehen die motorischen Nervenzellen im Rückenmark und im Hirnstamm allmählich zugrunde,…

Molekulare Bremse für das Wurzelwachstum

Die dynamische Änderung des Wurzelwachstums von Pflanzen ist wichtig für ihre Anpassung an Bodenbedingungen. Nährstoffe oder Feuchtigkeit können je nach Standort in höheren oder tieferen Bodenschichten vorkommen. Daher ist je…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close