Innovatives Datenbank-Backup

Acronis zeigt das neue Produkt „Acronis Recovery für MS SQL Server“. Damit bietet der Hersteller von professionellen Disaster-Recovery-Lösungen seine Technologie erstmals für die Sicherung von Datenbanken an. Wie es heißt, ermöglicht ein innovativer Denkansatz die Wiederherstellung eines Datenbankstatus zu einem frei wählbaren Zeitpunkt (Restore to Point of Time) und sogar die automatische Wiederherstellung bis zum Zeitpunkt unmittelbar vor einem Crash (Restore to Failure Point). Das mühselige Nachvollziehen von Log-Dateien entfällt. Die neue Lösung enthält darüber hinaus eine konsequente Weiterentwicklung des Assistenten-Prinzips, welches der Hersteller auch in seinem Flaggschiff, den True Image Echo Unternehmenslösungen verfolgt: Die Software erstellt automatisch einen Disaster-Recovery-Plan, der Datenbank-Administratoren problemlos durch Backup-Aufgaben und durch den gesamten Wiederherstellungsprozess führt.

Acronis Germany GmbH
Balanstr. 59
D-81541 München
Ansprechpartner: Tobias Funken
Tel.: +49(0)89/6137284-191
Fax: +49(0)89/6137284-99
E-Mail: media@acronis.de
Halle 2, Stand E49

Media Contact

Weitere Informationen:

http://www.acronis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Klimawandel verursacht Artensterben im Schwarzwald

Schon heute hinterlässt der Klimawandel in den Mooren im Schwarzwald seine Spuren. Durch steigende Temperaturen und längere Trockenperioden sind dort in den vergangenen 40 Jahren bereits zwei typische Pflanzenarten ausgestorben….

Experiment bildet Elektronentransfer im Molekül ab

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena entwickeln in dem neuen Projekt „Multiskalen Pump-Pump-Probe-Spektroskopie zur Charakterisierung mehrschrittiger Elektronentransferkaskaden“ (kurz: „Multiscale P3S“) eine bisher einzigartige Untersuchungsmethode, um genau unter die Lupe zu…

Leistungstest für neuronale Schnittstellen

Freiburger Forschende entwickeln Richtlinie zur einheitlichen Analyse von Elektroden Wie sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Leistungsfähigkeit neuronaler Elektroden messen und definieren, wenn es keinen einheitlichen Standard gibt? Die Freiburger Mikrosystemtechnikerin…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close