Vorwerk präsentiert RFID "smart floor" auf der CeBIT!

Mit dem weltweit ersten textilen Underlay zur automatischen Steuerung von Robotern eröffnen die Vorwerk Teppichwerke völlig neue Dimensionen für zukunftsorientiertes Gebäudemanagement. Teppichboden und andere Bodenbeläge werden künftig zum Navigationssystem.


Nach mehr als drei Jahren Forschungsarbeit ist es den Vorwerk Teppichwerken aus Hameln jetzt gelungen, den ersten se-rienreifen „smart floor“ zu entwickeln. Der „smart floor“, ein textiles Underlay, ist mit elektronischen Radio Frequency IDentification (RFID) Chips bestückt und kann unter nahezu allen geeigneten Bodenbelägen installiert werden. Anhand der auf den elektronischen Chips gespeicherten Informationen können sich RFID-Roboter auf der Bodenfläche zielgenau orientieren und zum Beispiel automatisierte Reinigungs- oder Transportfunktionen in Gebäuden übernehmen. „Bisher wurde die Bodenfläche in Gebäuden neben ihrer Bedeutung als Gestaltungselement, maximal noch zur Belüftung, für die Heizung und als optische Abdeckung von Kabel- und Installationskanälen benutzt“ sagt Johannes Schulte, Vorsitzender der Geschäftsführung der Vorwerk Teppichwerke. „Mit dem ’smart floor’ bekommt diese Fläche jetzt eine komplett neue technische Funktionalität. Ein Meilenstein für zukunftsorientierte Bodenbelags-Lösungen“. Der „smart floor“ ist die erste Realisierung aus dem seit 2003 laufenden Forschungsprojekt „thinking carpet“, das Vorwerk gemeinsam mit dem Chiphersteller Infineon zur Entwicklung von intelligenten Zusatzfunktionen bei textilen Bodenbelägen betreibt. Jetzt wurde mit der InMach Intelligente Maschinen GmbH aus Ulm ein erster Kooperatiospartner gefunden. InMach entwickelt intelligente Roboter speziell für alltägliche Serviceaufgaben wie Reinigungsarbeiten oder Transporte von Waren und Personen. Ab sofort betreiben Vorwerk und InMach die Weiterentwicklung einer marktfähigen Gesamtlösung, die den „smart floor“ zusam-men mit einem RFID Service-Roboter vorsieht.

Besonders interessant ist das „smart floor“-System künftig für Gebäude mit hohem Transportaufwand, wie z.B. Krankenhäuser oder Pflegeheime. Hier ist sogar der Einsatz ganzer Roboterflotten denkbar, um dem Personal weite Wege zu ersparen.

Auf der CeBIT 2006 stellt Vorwerk das innovative High-Tech-Produkt „smart floor“ erstmals als serienfertiges Underlay der Öffentlichkeit vor. Auf der Ausstellungsfläche des BMFE in der Halle 9, Stand A60 erläutern Experten vom 9. bis 15. März Details zur Technik und zeigen die Möglichkeiten für den vielfältigen Einsatz des RFID-Underlays auf.

Ingo Spring
Rudolf Stilcken,
Goettges + Partners GmbH
Sandtorkai 1, 20457 Hamburg
Tel.: 040 / 41 41 07 – 21
Fax: 040 / 410 43 48
E-Mail: presse@vorwerk-teppich.de

Vorwerk & Co.
Teppichwerke GmbH & Co. KG
Kuhlmannstraße 11
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 103-0
Fax: 05151 / 103-377

InMach
Intelligente Maschinen GmbH
Lise-Meitner-Str. 14
89081 Ulm
Tel: 0731- 55 01 66 0
Fax: 0731- 55 01 66 9
www.inmach.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Besser kleben im Leichtbau

Projekt GOHybrid optimiert Hybridverbindungen Leichtbau ist in der Mobilitätsbranche essentiell. Im Zuge der Mischbauweise mit Leichtmetallen und Faser-Kunststoff-Verbunden rücken hybride Klebverbindungen in den Fokus. Aufgrund der unterschiedlichen Wärmeausdehnungen der Materialien…

Benchmark für Einzelelektronenschaltkreise

Neues Analyseverfahren für eine abstrakte und universelle Beschreibung der Genauigkeit von Quantenschaltkreisen (Gemeinsame Presseinformation mit der Universität Lettland) Die Manipulation einzelner Elektronen mit dem Ziel, Quanteneffekte nutzbar zu machen, verspricht…

Solarer Wasserstoff: Photoanoden aus α-SnWO4 versprechen hohe Wirkungsgrade

Photoanoden aus Metalloxiden gelten als praktikable Lösung für die Erzeugung von Wasserstoff mit Sonnenlicht. So besitzt α-SnWO4 optimale elektronische Eigenschaften für die photoelektrochemische Wasserspaltung, korrodiert jedoch rasch. Schutzschichten aus Nickeloxid…

Partner & Förderer