Highlights aus dem Bereich "Business Processes"- Teil 2

Supercomputer auf einem Chip

Herausragende Rechenleistung, große Speicherbandbreite und ein ungewöhnliches Design: der Prototyp eines Cell-Blades, den ein Aussteller auf der CeBIT 2006 in Hannover als Highlight präsentiert, setzt neue Maßstäbe in der Mikroprozessoren-Entwicklung, dabei ist er nur etwa so groß wie eine Briefmarke. Die Technologie des Cell-Prozessors mit neun Prozessorkernen auf einem Chip ermöglicht bei daten- und rechenintensiven Anwendungen eine sehr viel schnellere Bearbeitung.

Auf der CeBIT zeigt IBM gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik (ITWM) auf einem Cluster aus Cell-Blades-Prototypen eine Live-Vorführung der Visualisierungssoftware PV-4D. Die Software wurde mit dem Fraunhofer Forschungspreis ausgezeichnet und macht die interaktive Visualisierung großer Datenmengen aus wissenschaftlichen Berechnungen und bildgebenden Verfahren möglich – wie in der Medizintechnik oder der Erdölexploration.

Der rasante Chip ist das Ergebnis einer langjährigen Kooperation zwischen Sony, Toshiba und IBM. Das erste Massenprodukt mit Cell-Prozessor kommt dieses Jahr auf den Markt: die Playstation 3 von Sony.

IBM Deutschland GmbH, Pascalstr. 100, D-70569 Stuttgart
Ansprechpartner für die Presse: Sylvia Bleck
Halle 1, Stand F41/F51
Tel.: +49 (0)711/785-0, Fax: +49 (0)711/785-3511
E-Mail: sbleck@de.ibm.com, Internet: www.ibm.com/de

Feedback sofort: Fertigungsanalyse in Echtzeit

Eine brandneue modulare Software macht jetzt die webbasierte Erfassung, Verarbeitung und Visualisierung von Maschinen- und Produktionsdaten möglich. Damit bekommen Anwender eine vollständige Analyse von Produktionsanlagen und Fertigung ohne Zeitverzögerung. Sowohl Werkleiter als auch Bediener, Meister und Instandhalter erhalten somit aussagekräftige Informationen zur Unterstützung ihrer täglichen Arbeit.

Die webbasierte Fertigungsanalyse, die auf der CeBIT 2006 in Hannover erstmals einem internationalen Fachpublikum präsentiert wird, ist das Ergebnis einer zweijährigen Entwicklungsarbeit des Herstellers in Kooperation mit Volkswagen Salzgitter, ZF Friedrichshafen und ZF Sachs.

Nonverbal Media GmbH, Annaberger Straße 73, D-09111 Chemnitz
Ansprechpartner für die Presse: Thomas Fichtner
Halle 4, Stand F60
Tel.: +49 (0)371/9098513, Fax: +49 (0)371/9098511
E-Mail: thomas.fichtner@xopea.com, Internet: www.xopea.com

BOO räumt das Büro gründlich auf

Wer kennt eigentlich die genauen Kosten, die Drucken und Dokumenten- und Output-Management in Ihrem Unternehmen verursachen? Wie kann der bisher weit gehend ungemanagte Office-Output-Bereich optimiert werden? Auf der CeBIT 2006 in Hannover ist die Lösung zu sehen: Mit BBO (Business Output Optimization) zeigt ein Aussteller, wie von der Technologie über die Hardware und Softwarelösungen bis hin zum Service die gesamte Wertekette im Output Management abgebildet werden kann – Basis für deutliche Kostensenkungen.

BOO ist eine hersteller-unabhängige ’End-to-End’-Lösung. In Form von Präsentationen und Demonstrationen erfahren die Besucher der CeBIT 2006, wie mit der BOO-Technologie auf Jscribe-basierende Anwendungen im Output-Umfeld entwickelt werden können. Darüber hinaus sind bereits existierende Lösungen sowie Services zu sehen, mit denen die Output-Infrastruktur und Prozesse beim Kunden analysiert, designed, implementiert und auf Wunsch auch betrieben werden können.

IBM Deutschland GmbH, Pascalstr. 100, D-70569 Stuttgart
Ansprechpartner für die Presse: Sylvia Bleck
Halle 1, Stand F41/F51
Tel.: +49 (0)711/785-0, Fax: +49 (0)711/785-3511
sbleck@de.ibm.com, Internet: www.ibm.com/de

Notebook lässt Viren keine Chance

Mehr Sicherheit für mobile Mitarbeiter: Auf der CeBIT 2006 in Hannover wird ein neues Thin Notebook vorgestellt, mit dem sich die Anwender sicher mit einem zentralen Terminalrechner verbinden können. Dadurch bekommen auch Mitarbeiter, die viel unterwegs sind, jederzeit Zugriff auf alle im zentralen Firmennetzwerk vorhandenen Informationen. Die Berechtigungsprüfung erfolgt über digitale Zertifikate, die auf einem USB-Stick PIN-geschützt abgespeichert sind.

Der Hersteller sieht in dem Laptop eine komplette und sichere Thin-Client-Umgebung, die Angriffen von Viren und Hackern trotzt. Während der VPN-Sitzung bestehe keinerlei Möglichkeit, die Festplatte zu manipulieren, so der Aussteller.

ECOS GmbH, Tulpenstraße 5, D-55276 Dienheim
Ansprechpartner für die Presse: Wolfgang Heck
Halle 7, Stand B30
Tel.: +49 (0)6133/939-133, Fax: +49 (0)6133/939-333
E-Mail: heck@ecos.de, Internet: www.BB-5000.info

Ansprechpartner für Medien

Deutsche Messe AG

Weitere Informationen:

http://www.cebit.de http://www.messe.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroschwimmer lernen effizientes Schwimmen von Luftblasen

Forscher am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation zeigen, dass das Geheimnis des optimalen Mikroschwimmens in der Natur liegt: Ein effizienter Mikroschwimmer kann seine Schwimmtechniken von einem unerwarteten Mentor erlernen: einer…

Neue antimikrobielle Polymere als Alternative zu Antibiotika

Neue Emmy Noether-Gruppe der Universität Potsdam forscht gemeinsam mit Fraunhofer IAP Am 1. Januar 2021 nahm die neue Emmy Noether-Gruppe »Antimikrobielle Polymere der nächsten Generation« an der Universität Potsdam in…

Besser gebündelt: Neues Prinzip zur Erzeugung von Röntgenstrahlung

Göttinger Physiker entwickeln Methode, bei der Strahlen durch „Sandwichstruktur“ simultan erzeugt und geleitet werden. Röntgenstrahlung ist meist ungerichtet und schwer zu leiten. Röntgenphysiker der Universität Göttingen haben eine neue Methode…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen