dtms AG präsentiert den AudioCreator: Das "Fräulein vom Amt" im Tonstudio

Individualität ist angesagt – und notwendig! Auch und gerade bei Unternehmen ist es wichtig, in der Außenwirkung vom Wettbewerb unterscheidbar und identifizierbar zu sein – im anonymen Massenmarkt genauso wie im abgegrenzten B2B.

Das Corporate Design – d.h. die Visualisierungspolitik der Unternehmen – konzentriert sich klassisch auf die Optik eines Unternehmens – also auf das Sinnesorgan Auge. Aber Unternehmen sind auch zu hören!

Gerade an der telefonischen Schnittstelle zu Unternehmen ist die Welt noch oft recht unzivilisiert: Kunden rufen an – keiner hebt ab, und außerdem fühlt sich niemand im Unternehmen so richtig zuständig für das Anliegen des Anrufers. Viele Unternehmen greifen daher verstärkt zum altbewährten „Fräulein vom Amt“ – sei es in der Ur-Form der Rezeption, die Anrufe entgegen nimmt, sei es durch eine Callcenter-Struktur, die eingehende Anrufe qualifizieren und bearbeiten kann. Und egal ob Pförtner, Callcenter oder Mailbox: Hier ist das Unternehmen hörbar!

Das Mainzer Telekommunikations-Unternehmen dtms AG ist Spezialistin rund um die Fragen des intelligenten Kunden-Dialogs auf den technischen Plattformen Festnetz, Mobilfunk und Internet. Mit einem neuen Instrument, das über das zentrale Service Portal der dtms online erreichbar ist, können Unternehmenskunden „ihr“ virtuelles Fräulein vom Amt modellieren. Mit dem dtmsAudioCreator wird es möglich, Stimmen und Ansagenmodule zur Begrüßung, für Warteschleifen, für Ansagen außerhalb der Bürozeiten u.v.m. auszuwählen, sowie Unternehmens-typische Aussagen-Samples zu hinterlegen – und dann geht’s ab ins virtuelle Tonstudio! Mit Musik übrigens. Der Kunde muss nur noch die Service-Rufnummer im Netz der dtms angegeben und den Auftrag abschicken. Die technische Einrichtung des Ergebnisses an der Inbound-Schnittstelle übernimmt dtms. Nach kürzester Zeit hat der Kunde „seine“ Stimme im Echtbetrieb.

„dtms ist in diesem Jahr wieder die einzige Service-Telefonie-Spezialistin mit einem eigenen Stand auf der CeBIT. Unser Messeauftritt ist klein, aber fein – und bietet wie immer ein smartes Goody zum Testen und Spielen. In diesem Jahr führen wir ein neues Feature unseres ServicePortals vor: den AudioCreator für das maßgeschneiderte virtuelle Fräulein vom Amt. Jeder kennt das: Wir hören eine faszinierende Stimme am Telefon und sind hin und weg. Unser AudioCreator ist eine tolle, praktische Anwendung an der telefonischen Schnittstelle zu Unternehmen, die viel Spaß macht. Interessenten können jederzeit einen Termin mit uns vereinbaren: Und dann geht’s ab ins virtuelle Service-Portal-Studio!“, so Dr. Christoph Kurpinski, Vorstand der dtms AG.

Media Contact

Renate Neuhierl Deutsche Messe AG

Weitere Informationen:

http://www.dtms.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2005

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Smarte Implantate

Forschungsteam stellt neue Ergebnisse bei internationalem Workshop vor. Am 6. und 7. Oktober kommen auf Einladung der Professoren Tim Pohlemann und Bergita Ganse von der Universität des Saarlandes internationale Forscherinnen…

Selbstvalidierung von komplexen elektronischen Systemen

… durch Grey-Box-Modelle. Mischt man schwarz und weiß, entsteht grau – und damit eine neuartige Methode, die es ermöglichen soll, dass sich komplexe elektronische Systeme selbst überwachen. Mit sogenannten Grey-Box-Modellen,…

LiDAR- und Radarsensoren – platzsparend im Scheinwerfer verbaut

Autonomes Fahren … Der Mensch hat Augen und Ohren, mit denen er brenzlige Situationen im Straßenverkehr erkennen kann. Bei autonom fahrenden Autos übernehmen eine Reihe von Sensoren diese Aufgabe. Doch…

Partner & Förderer