Mit Anlagensicherheit, Forschungsdatenbank und Betonrecycling auf der IFAT

Vom 13. bis 17. Mai 2002 präsentiert sich die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg auf der IFAT in München, der 13. Internationalen Fachmesse für Umwelt und Entsorgung: Wasser, Abwasser, Abfall, mit drei Projekten aus der Industrieforschung (Halle A3, Stand 516).
Wissenschaftler des Institutes für Apparate- und Umwelttechnik der Universität entwickelten Methoden und Konzepte zur weiteren Erhöhung der Anlagensicherheit von Kläranlagen. Dadurch wird erreicht, dass Unsicherheiten und unvorhergesehene Naturereignisse, wie z.B. Gewitter, in der dynamischen Kläranlagensimulation mit berücksichtigt werden können. U. a. können die Sicherheitssysteme optimiert und eine Wahrscheinlichkeitsaussage über die Einhaltung der vorgeschriebenen Ablaufgrenzwerte getroffen werden.

Auch die Forschungsdatenbank Sachsen-Anhalt, die von dem Technologie-Transfer-Zentrum der Universität Magdeburg erarbeitet wurde, ist auf der Messe vertreten. Entwickelt wurde ein Informations-Tool, dass der webbasierten, schnellen und unkomplizierten Auffindung von Projekten und Kontakten an Forschungseinrichtungen in Sachsen-Anhalt dient. Bemerkenswert hierbei ist die gelungene Verknüpfung eines anspruchsvollen, gut aussehenden Designs im Internet mit der hohen Funktionalität einer Datenbank und benutzerfreundlichen Menüführung.

Verfahrenstechniker präsentieren ihre Ergebnisse im Projekt „Prallbrecher“. Die Prallbrecher werden als Zerkleinerungsmaschinen in Recyclinganlagen eingesetzt. Gute Ergebnisse wurden bisher u. a. bei der Zerkleinerung und in der Kornform erzielt. Im Forschungsvorhaben „Betonrecycling“ an der Magdeburger Universität laufen gegenwärtig wissenschaftliche Arbeiten, um den Feinkornanteil im Betonsplitt sowie den Energiebedarf für die Zerkleinerung von Betonbrocken zu verringern. Während der Versuche mit einem Prallbrecher wird die Betonzerkleinerung im Prallraum mit Hilfe einer Hochgeschwindigkeitsvideokamera aufgezeichnet. Abschließend werden die Qualität des Betonsplitts und der Recyclingbeton aus Betonsplittzuschlag untersucht.

Media Contact

Waltraud Riess idw

Weitere Informationen:

http://www.messen-sachsen-anhalt.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit Lasern in eine mobile Zukunft

Das EU-Infrastrukturprojekt NextGenBat hat ambitionierte Ziele: Die Performance von mobilen Energiespeichern wie Batterien soll mit neuen Materialien und laserbasierten Herstellungsverfahren enorm gesteigert werden. Zum Einsatz kommt dabei ein Ansatz zur…

Aufbruch in die dritte Dimension

Lassen sich auch anspruchsvolle Metallbauteile in Serie produktiv und reproduzierbar 3D-drucken? Forschende aus Aachen bejahen diese Frage: Sie transferierten am Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das zweidimensionale Extreme Hochgeschwindigkeits-Laserauftragschweißen EHLA auf…

Motorenforscher starten Messkampagne mit klimaneutralem Wasserstoff

„Wasserstoff und daraus erzeugte synthetische Kraftstoffe werden ein zentraler Baustein der maritimen Energiewende sein“, davon ist Professor Bert Buchholz von der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik der Universität Rostock fest…

Partner & Förderer