Drehsorter – Prototyp realisiert und auf der CeMAT 2002 erstmalig präsentiert

In Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer IML wurde der völlig neuartige Prototyp eines neuen Drehsorters aufgebaut, der eine raumsparende technische Lösung für Sortiervorgänge darstellt. Das von Dr.-Ing. Thorsten Schmidt am Lehrstuhl für Förder- und Lagerwesen erfundene Verfahren wurde im Fraunhofer IML technisch umgesetzt. Auf der Hannover-Messe CeMAT 2002 in Halle 19 B 06 wird der Drehsorter erstmalig der Fachwelt vorgestellt.

Neben der Entwicklung des grundlegenden Verfahrens werden auch insbesondere wissenschaftliche Untersuchungen zum Beschleunigungs- und Übergangsverhalten von Fördergutspektren auf gestuften Beschleunigungsabschnitten durchgeführt und Optimierungspotenziale für die allgemeine Stückguteinschleusung erarbeitet.

Aus heutiger Sicht ergeben sich zwei wesentliche Einsatzschwerpunkte, die sich durch Verfügbarkeit einfacher, aber leistungsfähiger Verteilanlagen eröffnen. Erstens werden Anwender insbesondere in klein- und mittelständischen Unternehmen durch Verfügbarkeit einfacher und wirtschaftlich überschaubarer Systemalternativen in die Lage versetzt, ihre Verteilprozesse durch Technikeinsatz optimieren zu können.

Zudem ergeben sich neue Anwendungsfelder in Bereichen, für die sich der Einsatz von Hochleistungssystemen bislang nicht wirtschaftlich darstellen konnte. Dies sind beispielsweise Bereiche, in denen die Stückgutverteilung bzw. -sortierung bislang manuell oder auf Basis einfachster Standardfördertechniken erfolgte: der Paketumschlag in kleineren Hubs, in der Retourensortierung, aber auch in kleine Versandsysteme.

Des weiteren bestehen noch erhebliche Optimierungspotenziale in vor- und nachgeschalteten Teilprozessen, die punktuell durch maßgeschneiderte Lösungen durchdrungen werden können. Das Drehsorterkonzept liefert hierzu einen wichtigen Beitrag. (RFN)

Media Contact

Dipl.-Ing. Stefan Schmidt idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Internationale Auszeichnung für neuartiges Verfahren zur Brennstoffzellen-Fertigung

Die unter Führung der TU Chemnitz entwickelte neuartige additive Produktion für die Kernkomponenten einer Brennstoffzelle wurde mit „Best Innovation 2020 Award“ ausgezeichnet Die Professur Alternative Fahrzeugantriebe (Prof. Dr. Thomas von…

Alpha-Tiere müssen sich der Mehrheit beugen, wenn sie ihre Macht missbrauchen

Besitzen dominante Individuen ein Monopol über Ressourcen, entscheiden Geierperlhühner demokratisch Viele Tiergruppen entscheiden ähnlich wie bei Abstimmungen, wohin sie gehen. Dabei entscheiden nicht nur die Alpha-Tiere, wohin die Gruppe als…

Eisschilde an den Polen beeinflussen sich gegenseitig

In den letzten 40.000 Jahren haben sich Eisschilde, die Tausende Kilometer voneinander entfernt sind, durch Veränderungen des Meeresspiegels gegenseitig beeinflusst. Ein internationales Wissenschaftlerteam unter Beteiligung der Universität Bonn verglich Modellierungen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close