IVAM-Produktmarkt Mikrosystemtechnik auf der Hannover Messe 2002

Wie kann Mikrotechnik bestehende Produkte veredeln? Welche neuen Anwendungen macht Mikrotechnik erst möglich? Antwort auf diese Fragen gibt der „Produktmarkt Mikrosystemtechnik“ der IVAM auf der Hannover Messe 2002.

Industrielle Lösungen im Mikrometer-Maßstab bietet der Produktmarkt Mikrosystemtechnik auf der Hannover Messe. Das Dosieren von Klebstoffen in kleinsten Mengen, Nanorobotik, biometrische Systeme, Nano-Analytik, intelligente Luftgütetechnik und vieles mehr sind die Produkte und Dienstleistungen der 35 Aussteller aus fünf europäischen Ländern.
Zusammen mit der Deutschen Messe AG hat die IVAM NRW e.V. die MicroTechnology als Leitmesse für Mikrosystemtechnik auf der Hannover Messe ins Leben gerufen.
Die Ausstellerliste mit Informationen zu Produkten und Dienstleistungen ist im Internet unter www.ivamnrw.com zu finden.

Der „Produktmarkt Mikrosystemtechnik“ der IVAM ist in Halle 6 Stand D34.

Media Contact

Iris Lehmann idw

Weitere Informationen:

http://www.ivamnrw.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close