Hochschulmessen zum Studium in Australien und Neuseeland

Immer mehr karrierebewusste junge Leute aus aller Welt studieren an Australiens und Neuseelands Universitäten, da diese höchsten internationalen Ansprüchen an Forschung und Lehre gerecht werden. Bachelor- oder Masterabschlüsse Down Under erworben, eröffnen beste Berufschancen über alle Landesgrenzen hinweg. Und noch lange schwärmen Absolventen von ihrer Studienzeit, die sie in landschaftlich und klimatisch wunderbaren Gegenden mit einer weltoffenen und multikulturellen Bevölkerung verbracht haben.

Auf den Australisch-Neuseeländischen Hochschulmessen vom 12. November bis 18. November in München, Mannheim, Köln, Hamburg und Berlin können sich Studierende, Schüler, Absolventen oder Berufstätige jeweils einen Tag lang umfassend über alle Studienmöglichkeiten am anderen Ende der Welt informieren. Mitarbeiter von über dreißig Universitäten werden mit Ständen und Vorträgen vertreten sein, um über Studiengänge und Abschlussmöglichkeiten sowie zu Bewerbungsformalitäten, Visa, Finanzierungsfragen, Arbeitsmöglichkeiten und Karrierechancen zu informieren. Veranstalter der Bildungstournee ist das Institut Ranke-Heinemann, die zentrale Einrichtung und das Studenten¬sekretariat aller australischen und neuseeländischen Hochschulen in Deutschland. Der Eintritt ist kostenlos.

Ausführliche Informationen zum Programmablauf und die Möglichkeit zur unverbindlichen Anmeldung sind unter http://www.ranke-heinemann.de/australien/messe.php zu finden.

Die Termine der Messen zusammengefasst.

12. November 2007, 10:00-16:00 Uhr
München
Ludwig-Maximilians-Universität München
Geschwister-Scholl-Platz 1
Hauptgebäude, 1. Stock
Speerträgersaal + Senatssaal
13. November 2007, 10:00-15:00 Uhr
Mannheim
Universität Mannheim
Hauptgebäude
Aula
14. November 2007, 10:00-16:00 Uhr
Köln
Universität zu Köln
Hauptgebäude
Albertus-Magnus-Platz
15. November 2007, 10:00-15:00 Uhr
Hamburg
Berufsinformationszentrum – BiZ Hamburg
Kurt-Schumacher-Allee 16
16.-18. November 2007, 10:00-18:00 Uhr
Berlin (Expolingua)
Das Institut Ranke-Heinemann ist mit seinen Gästen aus Australien und Neuseeland mit einem Stand auf der Messe Expolingua vertreten.
Expolingua Berlin
Russisches Haus der Wissenschaft und Kultur
Friedrichstr. 176-179
Eintritt Expolingua: Schüler/Studierende 3 Euro, Erwachsene 4 Euro
Weitere Informationen:
Institut Ranke-Heinemann / Australisch-Neuseeländischer Hochschulverbund
Pressestelle
Friedrichstr. 95
10117 Berlin
Email: berlin@ranke-heinemann.de
Tel.: 030-20 96 29 593
Das Institut Ranke-Heinemann / Australisch-Neuseeländischer Hochschulverbund ist die zentrale Einrichtung aller australischen und neuseeländischen Universitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz, zuständig für Wissens- und Forschungstransfer, Forschungsförderung sowie Studenten- und Wissenschaftleraustausch und für die Betreuung von Studierenden und Schülern, die ein Studium Down Under vorbereiten.

Media Contact

Sabine Ranke-Heinemann idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hochleistungs-Metalloptiken mit Lothar-Späth-Award 2021 ausgezeichnet

Fraunhofer IOF und HENSOLDT Optronics entwickeln optisches Teleskop zur Erforschung des Jupitermondes Ganymed. Forscher des Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF sind gemeinsam mit ihrem Partner für die Entwicklung…

Chemiker designen „molekulares Flaggenmeer“

Forschende der Universität Bonn haben eine molekulare Struktur entwickelt, die Graphit-Oberflächen mit einem Meer winziger beflaggter „Fahnenstangen“ bedecken kann. Die Eigenschaften dieser Beschichtung lassen sich vielfältig variieren. Möglicherweise lassen sich…

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Batterie der Zukunft

Kompetenzcluster für Festkörperbatterien „FestBatt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geht in die zweite Förderphase – Koordination durch Prof. Dr. Jürgen Janek vom Gießener Zentrum für Materialforschung – Rund 23…

Partner & Förderer