Umfassende Systemlösungen für Zutrittskontrolle und Gebäudesicherheit von Kaba

Präsentiert wird das umfassende Produktportfolio von Kaba angefangen von mechanischen Schließzylindern über mechatronische Komponenten wie den Digitalzylinder oder eine Beschlagslösung bis hin zu verschiedenen Zutrittslesern und Zeiterfassungsterminals.

Für hohe Sicherheitsansprüche werden Biometrieterminals zur eindeutigen Identifikation präsentiert. Zur Absicherung von EDV-Schränken wird eine eigene Lösung vorgestellt, die eine Integration in bestehende Sicherheitssysteme erlaubt. Gezeigt wird außerdem die neueste Version der Software Kaba exos 9300, die alle Kaba Komponenten zu einer umfassenden Sicherheitslösung integriert.

Mit Bavaria Zeitsysteme präsentiert sich ein Systemintegrator, der die verschiedenen Produkte von Kaba von mechanischen über elektronischen Komponenten bis hin zu Drehsperren zusammenführt und neben einem nationalen auch einen internationalen Service (Osteruropa und China) aus einer Hand bietet.

Der Schwenninger Ausweisspezialist Identa zeigt die neuesten Entwicklungen und Trends im Bereich Ausweistechnologie und Ausweismanagementlösungen. Als Messehighlight wird das neue Ausweiserstellungssystem IDECard Release 2007 vorgestellt. Es deckt sämtliche, auch komplexe Anforderungen an ein solches System ab und ist gleichzeitig sehr bedienerfreundlich.

Sie finden uns in Halle B 0, Stand B 02

Ansprechpartner für die Presse:
Petra Eisenbeis-Trinkle, Tel. 06103/9907-455 oder 07720/807777
E-Mail: pet@ksd.kaba.com

Media Contact

Petra Eisenbeis-Trinkle Kaba GmbH

Weitere Informationen:

http://www.kaba.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Massenreduzierte Fräswerkzeuge senken Energiekosten

Beim Fräsprozess mit Holz werden häufig mehrere Arbeitsgänge zusammengelegt, um Fertigungszeit zu sparen. Dazu wird ein Kombinationswerkzeug mit vielen unterschiedlichen Scheibenfräsern bestückt. Dementsprechend hoch ist das Gewicht – und die…

Neues Material zur CO₂-Abtrennung aus Industrieabgasen

Klimaschutz: Bayreuther Chemiker entwickeln neues Material zur CO₂-Abtrennung aus Industrieabgasen. Chemiker der Universität Bayreuth haben ein Material entwickelt, das einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zu einer nachhaltigen Industrieproduktion leisten…

Auf dem Weg zu einem geschlossenen Kohlenstoffkreislauf

Wie überkritisches Kohlendioxid die elektrochemische Reduktion von CO2 beeinflusst Auf dem Weg zu einer klimaneutralen Industrie spielt die elektrochemische Reduktion von Kohlendioxid eine wichtige Rolle: Mit ihrer Hilfe lässt sich…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close