Perfekte Zusammenarbeit im World Wide Web

Die 3D-Welt des TOWER Systems in TeamCom

Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT präsentiert die Kooperationsplattform TeamCom auf der CeBIT

Sankt Augustin. Die Unterstützung und Motivation der Zusammenarbeit räumlich verteilter Teams per WWW bleibt auch in Zeiten von Hochgeschwindigkeitsnetzen eine Herausforderung. Mit der Kooperationsplattform TeamCom zeigt das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Zukunftslösungen für die Zusammenarbeit im World Wide Web.

TeamCom integriert die für sich schon erfolgreichen und populären Groupware-Lösungen BSCW, Social Web Cockpit und TOWER.

  • BSCW (Basic Support for Cooperative Work) ist weltweit auf mehr als tausend Servern installiert und zählt mit über 300.000 Nutzern heute zur meistgenutzten Groupware. Die Idee des Systems ist der selbst verwaltete Arbeitsbereich, den die Mitglieder einer Arbeitsgruppe einrichten und zur Koordination ihrer Aufgaben verwenden. Zur Nutzung von BSCW reicht ein Web-Browser oder ein Handy mit WAP-Standard.
  • Das Social Web Cockpit unterstützt virtuelle Gemeinschaften („Communities“) im WWW. Es assistiert Nutzern beim Besuch beliebiger Orte im Web. Es erkennt relevante Orte für die Community und weist die Nutzer auf andere Besucher aus der Community hin. Mit dem Cockpit können virtuelle Gemeinschaften ihre gesammelten Informationen strukturieren und bewerten. Das WWW wird so zu einem Medium, das kooperatives Wissensmanagement ermöglicht.
  • Mit dem Informationssystem TOWER können sich die Mitglieder eines virtuellen Teams durch ein konfigurierbares Web-Portal oder eine 3D-Welt ähnlich beiläufig wahrnehmen wie auf dem Büroflur. Informelle Begegnungen und spontane Reaktionen auf Ereignisse werden so auch in der virtuellen Welt möglich. Das Ergebnis ist eine effektive Zusammenarbeit und gegenseitige Motivation der Mitglieder einer Arbeitsgruppe.

Die Integration von TOWER in die Groupware BSCW im Zusammenspiel mit dem Social Web Cockpit eröffnet neue Chancen, die Beschränkungen der computervermittelten Zusammenarbeit im WWW zu überwinden.

Die FIT-Wissenschaftler präsentieren die neuesten Entwicklungen im Projekt TeamCom auf der CeBIT in Hannover, vom 13. bis zum 20. März in Halle 11 auf dem Stand der Fraunhofer-Gesellschaft.


Ansprechpartner:
Prof. Wolfgang Prinz, PhD
Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Schloss Birlinghoven
53754 Sankt Augustin
Tel.: 02241/14-2730
Fax.: 02241/14-2080
E-Mail: wolfgang.prinz@fit.fraunhofer.de

Media Contact

Dr. Jürgen Marock idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Klimawandel verursacht Artensterben im Schwarzwald

Schon heute hinterlässt der Klimawandel in den Mooren im Schwarzwald seine Spuren. Durch steigende Temperaturen und längere Trockenperioden sind dort in den vergangenen 40 Jahren bereits zwei typische Pflanzenarten ausgestorben….

Experiment bildet Elektronentransfer im Molekül ab

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena entwickeln in dem neuen Projekt „Multiskalen Pump-Pump-Probe-Spektroskopie zur Charakterisierung mehrschrittiger Elektronentransferkaskaden“ (kurz: „Multiscale P3S“) eine bisher einzigartige Untersuchungsmethode, um genau unter die Lupe zu…

Leistungstest für neuronale Schnittstellen

Freiburger Forschende entwickeln Richtlinie zur einheitlichen Analyse von Elektroden Wie sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Leistungsfähigkeit neuronaler Elektroden messen und definieren, wenn es keinen einheitlichen Standard gibt? Die Freiburger Mikrosystemtechnikerin…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close