Robuste Kreissägeblätter trennen Verbundwerkstoffe

– Aktuell auf der Internationalen Eisenwarenmesse in Köln –

Industriebetriebe und Handwerk verarbeiten zunehmend moderne Verbundwerkstoffe wie faserverstärkte Kunststoffe, die das Sägewerkzeug trotz seiner Hartmetallzähne schnell abnutzen. Mit Unterstützung der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ (AiF) konnte die Werkzeugindustrie durch mehrere Forschungsprojekte die Grundlagen für die Entwicklung innovativer Kreissägeblätter legen, die sich durch eine besonders lange Lebensdauer auszeichnen. Die Firma GUHDO-Werk Herbert Dörken zeigt ein solches „Marathon“-Sägeblatt zurzeit auf der Internationalen Eisenwarenmesse in Köln (Halle 14.1, G/002), das unter gleichen Bedingungen rund doppelt so lange hält wie seine Vorgänger.

Das neue Sägeblatt ist nicht nur durch seine erhöhte Materialdicke und verbesserte Eigenspannung besonders robust. Die Winkelgeometrie des hartmetallbestückten Zahnkranzes sorgt für einen widerstandsarmen Späneauswurf und eine steife Anbindung der Zähne an den Stammblattwerkstoff. Die wechselweise Anordnung von trapezförmigen und flachen Zähnen zusammen mit der Auswahl der Hartmetallsorte und einem speziellen Feinschliff verbessern die Schnitteigenschaften zusätzlich. Da das Sägeblatt außerdem für verschiedene Sägeprozesse geeignet ist, erweitert sich sein Einsatzbereich nicht nur hinsichtlich der zu trennenden Werkstoffpalette, sondern auch auf verschiedene Arten von Maschinen.

Ansprechpartner: Wilm-Henner Niemeyer, GUHDO-Werk, Tel.: 02196 949-140


Pressearbeit: AiF, Silvia Behr, E-Mail: presse@aif.de, Tel.: 0221 37680-55

Media Contact

Silvia Behr idw

Weitere Informationen:

http://www.aif.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Entwicklung von High-Tech Tech-Schattenmasken für höchsteffiziente Si-Solarzellen

Das Technologieunternehmen LPKF Laser & Electronics AG und das Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) haben einen Kooperationsvertrag vereinbart: Gemeinsam werden sie Schattenmasken aus Glas von LPKF zur kostengünstigen Herstellung hocheffizienter…

Hitzewellen in den Ozeanen sind menschgemacht

Hitzewellen in den Weltmeeren sind durch den menschlichen Einfluss über 20 Mal häufiger geworden. Das können Forschende des Oeschger-Zentrums für Klimaforschung der Universität Bern nun belegen. Marine Hitzewellen zerstören Ökosysteme…

Was Fadenwürmer über das Immunsystem lehren

CAU-Forschungsteam sammelt am Beispiel von Fadenwürmern neue Erkenntnisse über die Regulation der angeborenen Immunantwort. Alle höheren Lebewesen verfügen über ein Immunsystem, das als biologischer Abwehrmechanismus den Körper vor Krankheitserregern und…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close