Von 'Erwachsenenbildung' bis 'Schulmanagement'

Das Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW) der Technischen Universität Kaiserslautern, führender Anbieter postgradualer Fernstudiengänge in Deutschland, stellt seine Fernstudien- und Weiterbildungsangebote auf der diesjährigen Bildungsmesse 'didacta' in Köln vor. Die Veranstaltung gilt weltweit als größte Messe für Lehren und Lernen, die ein umfassendes Angebot unter anderem für Schule, Hochschule, Aus- und Weiterbildung sowie Selbstlernen bietet.

In der Zeit vom 27. Februar bis 3. März können sich alle Weiterbildungsinteressierten auf dem Kölner Messegelände über zukunftsweisende Qualifizierungsmöglichkeiten sowie über neue Lehr- und Lernmittel informieren. Das ZFUW wendet sich mit seinem breit gefächerten Fernstudienangebot insbesondere an Absolventinnen und Absolventen der Universitäten und Fachhochschulen, die sich neben dem Beruf weiterbilden möchten.

Besonders gefragt sind die Studiengänge 'Erwachsenenbildung', 'Personalentwicklung' und 'Schulmanagement'. Alle drei Studiengänge, die neben dem Beruf absolviert werden können, schließen mit dem akademischen Grad 'Master of Arts' ab und tragen das Qualitätssiegel des deutschen Akkreditierungsrates. In Halle 6, Stand E 58, steht den Messebesuchern ein umfangreiches Informationsangebot zu den Fernstudienangeboten zur Verfügung.

Des weiteren informiert das ZFUW über die neuen Angebote 'Baulicher Brandschutz' und 'Software Engineering' sowie alle weiteren Weiterbildungsmöglichkeiten.

Media Contact

Carla Sievers idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hochleistungs-Metalloptiken mit Lothar-Späth-Award 2021 ausgezeichnet

Fraunhofer IOF und HENSOLDT Optronics entwickeln optisches Teleskop zur Erforschung des Jupitermondes Ganymed. Forscher des Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF sind gemeinsam mit ihrem Partner für die Entwicklung…

Chemiker designen „molekulares Flaggenmeer“

Forschende der Universität Bonn haben eine molekulare Struktur entwickelt, die Graphit-Oberflächen mit einem Meer winziger beflaggter „Fahnenstangen“ bedecken kann. Die Eigenschaften dieser Beschichtung lassen sich vielfältig variieren. Möglicherweise lassen sich…

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Batterie der Zukunft

Kompetenzcluster für Festkörperbatterien „FestBatt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geht in die zweite Förderphase – Koordination durch Prof. Dr. Jürgen Janek vom Gießener Zentrum für Materialforschung – Rund 23…

Partner & Förderer