FernUni auf der Learntec

Mit fünf Exponaten und allgemeiner Studien- und Weiterbildungsberatung beteiligt sich die FernUniversität Hagen an der Learntec, die vom 5. bis 8. Februar in Karlsruhe stattfindet. Bei diesem Europäischen Kongress und der Fachmesse für Bildungs- und Informationstechnologien werden präsentiert:

  • Lernraum Virtuelle Universität (Gertraude Möllers-Oberück, Andrea Haferburg)
  • Web Based Training, IT-Qualifizierung (Prof. Dr. Gunter Schlageter)
  • ET + IT online (Dr. Fritz Heinrichmeyer)
  • Virtuelle Lehre und Beratung (Peter Maschke, Fachbereich ESGW)
  • Neue Medien im Jurastudium (Prof. Dr. Katharina Gräfin von Schlieffen).

Zudem wird die FernUniversität bei verschiedenen Projektpräsentationen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung vertreten sein. Prof. Dr. Gunter Schlageter (Lehrgebiet Praktische Informatik I) berichtet am Freitag, 8.2., ab 15 Uhr im Forum 2 gemeinsam mit Peter Klinger von der Stadt Hagen über „Arbeiten und Lernen in virtuellen Welten – die virtuelle Stadt Hagen“.

In Karlsruhe hat die FernUniversität mit dem Kompetenznetzwerk Universitätsverbund Multimedia ( http://www.uvm-nw.de/News/AktuellesFS ) einen Gemeinschaftsstand, auf dem auch die Hagener Firma „Interactive World Media Systems“ – eine Hochschul-Ausgründung – zu Gast ist.

Media Contact

Gerd Dapprich idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Genetisches Material in Taschen verpacken

Internationales Forscherteam entdeckt, wie der Zellkern aktive und inaktive DNA strukturiert. Alles Leben beginnt mit einer Zelle. Während der Entwicklung eines Organismus teilen sich die Zellen und spezialisieren sich, doch…

Schnüffeln für die Wissenschaft

Artenspürhunde liefern wichtige Daten für Forschung und Naturschutz Die Listen der bedrohten Tiere und Pflanzen der Erde werden immer länger. Doch um diesen Trend stoppen zu können, fehlt es immer…

Ausgestorbenes Atom lüftet Geheimnisse des Sonnensystems

Anhand des ausgestorbenen Atoms Niob-92 konnten ETH-Forscherinnen Ereignisse im frühen Sonnensystem genauer datieren als zuvor. Die Studie kommt auch zum Schluss, dass in der Geburtsumgebung unserer Sonne Supernova-Explosionen stattgefunden haben…

Partner & Förderer