design+engineeringforum

Wie im Vorjahr wird in der Halle 9.2 Stand C28 das design+engineeringforum durchgeführt. Erstmalig wird auch hierbei eine Designer Night veranstaltet, am Mittwoch, 28. November von 18.00 bis 22.00 Uhr auf dem design+engineeringforum mit einer Verleihung des dritten “Best of 3D-Design Awards” und der 10 besten Design Emotion Produktionen. Weiterhin erfolgt zum ersten Mal ein Workshop. Während dieser Designer Night werden von drei Ausstellern Workshopaufgaben anwesenden Studenten oder Firmenmitarbeitern vorgelegt, die sie während der Messezeit durchführen sollen. Die Designer Night soll den Ingenieur, den Designer, den Produktentwickler und Werkzeugbauer zusammenbringen und für den entsprechenden Informationsaustausch sorgen. Begleitet wird dieser Abend von einer musikalischen Unterhaltung und entsprechender Bewirtung, Sponsoring vom Design Report der Messeleitung DEMAT.

Hervorzuheben ist neben der Ausstellerzahl auf dem design+engineeringforum von über 20 auch das diesjährige Vortragsprogramm des Forums, das vom 28. November bis einschließlich 1. Dezember angeboten wird. Es reicht von den Keynotes, wie Designprozess des ICE 3, Studien zu Ultraleicht- und Mobilitätsprodukten über Car-Design im Vergleich von früher und heute bis zum Produktdesign und Bionik mit Beispielen für optimale Werkstoffanwendung, Marken- und Designstrategien, wie auch optimierte Produktentwicklung durch Qualitäts sichernde Maßnahmen. Ebenfalls ist auch der Bereich Rapid Prototyping für Produktentwicklung und Konstrukteure ein Thema als auch das Virtual Reality Forum mit Podiumsdiskussion mit den neuen Trends in der virtuellen Produktentwicklung.
Das design+engineeringforum erfährt durch Sonderthemen, wie Präsentationen von Studien und Diplomarbeiten von Design-Fachhochschulabsolventen und –studenten eine weitere Bereicherung. Dies wird in diesem Jahr als Sponsoring-Maßnahme der Messeleitung in enger Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Pforzheim durchgeführt. Weiterhin ist der Design Contest der TU Darmstadt in diesem Zusammenhang zu erwähnen, der vom Bereich Konstruktionslehre durchgeführt wird, in Form eines Bauwettbewerbs für Roboter aus einem Baukasten.

Media Contact

Susanne Michel Messeorganisation

Weitere Informationen:

http://www.euromold.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Erfolgreiche Röntgen-Kombination

Raffinierter Methodenmix ermöglicht bessere Kristallstrukturanalysen – Nachwuchswissenschaftler der Universität Regensburg wird mit Lieselotte-Templeton-Preis der Deutschen Gesellschaft für Kristallographie ausgezeichnet. Mitunter müssen Wissenschaftler feststellen, dass eine Methode, mit der sie seit…

3D-Druck für Apotheken oder Krankenhäuser

Hoch individualisierte Medikamente aus dem 3D-Drucker könnten den Behandlungserfolg erhöhen, Nebenwirkungen verringern und die Therapietreue verbessern. Um diese Technologie niedrigschwelliger zu gestalten und etwa für Apotheken oder Krankenhäuser attraktiv zu…

Mit Quantenoptik Tumoren auf der Spur

TU-Forschungsteam arbeitet an neuem Werkzeug für die Krebsdiagnostik. Quantenbildgebung ermöglicht Einblicke in bisher unsichtbare Bereiche. Ob davon auch die Tumordiagnostik profitieren kann? Diese Frage untersucht nun die TU Darmstadt, die…

Partner & Förderer