Medizinische Geräte steuern erstmalig Handys und sichern Online-Monitoring weltweit

Das mobile Zeitalter für Herz-Kreislauf-Patienten und Diabetiker hat begonnen!

Die medizinische Überwachung von Herz-Kreislauf-Patienten, Diabetikern und chronisch Kranken ist nicht nur belastend, sondern auch kostenintensiv und aufwendig für Patient und Arzt.

Wissenschaftler und Entwickler der I.E.M. GmbH haben ein sicheres Funknetz, genannt M(r)-Technik, für die Übertragung medizinischer Blutdruck- und Blutzuckerwerte, entwickelt. Das Zusammenwachsen von Handy, Messgeräten und Arztrechner ergibt erstmalig die Chance, drahtlos, mühelos und automatisch die Patientenwerte an den Arzt zu übermitteln.

I.E.M. hat ein System entwickelt, das die Blutdruck- und Blutzuckerdaten annimmt, die Funkverbindung zum Handy aufbaut, die Messdaten zum versenden aufbereitet und das Versenden der Messdaten per SMS im Handy initiiert.

Vom Hausarzt betreute, und mit der innovativen I.E.M. Technologie ausgestattete Patienten, erhalten eine neue Versorgungsqualität.

Durch die Kommunikation und Interaktion, die online zwischen Patient und Arzt stattfindet, wird die Compliance und Therapie verbessert, was zu einer deutlichen Verbesserung der Lebensqualität bei einer drastischen Senkung der Kosten führt.

Ärzte und Patienten werden direkt im Zuge der Risikostrukturausgleichpolitik „Disease Management Programm“ angesprochen. Die M(r)-Technik der I.E.M. eröffnet völlig neue Möglichkeiten in der Behandlung Herz-Kreislauf- und Blutzuckerpatienten.

I.E.M. GmbH Halle 9, Stand-Nr. D67

Media Contact

ots

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Neuartige Blutuntersuchung mittels Infrarotlicht

Ein Team aus Laserphysikern, Molekularbiologen und Medizinern der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik hat die zeitliche Konstanz der molekularen Zusammensetzung im Blut von gesunden Testpersonen untersucht. Die Ergebnisse dienen…

Qualität im 3D-Druck sichern

– mit Sensoren und Künstlicher Intelligenz Der 3D-Druck ermöglicht eine Produktion in Losgröße 1. Das bedeutet, dass kein Produkt dem anderen gleicht, weil jedes Teil individuell für den Kunden entworfen…

Das „Überlebensprotein“ für Krebszellen ausschalten

Man nennt es das „Überlebensprotein“, weil es eine zentrale Rolle beim Wachstum von Krebszellen spielt: Survivin beeinflusst gleich zwei wichtige Prozesse in Körperzellen – den Zelltod sowie die Zellteilung. Chemikern…

Partner & Förderer