ILA-Fieber steigt

Der Countdown für die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) läuft. Der Airbus A380 als diesjähriger Mega-Star der ILA lässt das ILA-Fieber bei Luftfahrt-Enthusiasten und allen, die die ganze Faszination der Luft- und Raumfahrt einmal aus nächster Nähe erleben möchten, steigen. Das größte Passagierflugzeug der Welt wird an allen Publikumstagen im Flug zu bewundern sein. Wenn sich die Branche vom 16. bis 21. Mai zur wichtigsten Aerospace-Messe des Jahres auf dem europäischen Kontinent trifft, wird die ILA2006 mit einer Vielzahl von publikumswirksamen Attraktionen auf sich aufmerksam machen – von fachlichen Gesichtspunkten ganz abgesehen.

An allen Publikumstagen (Freitag, 19. – Sonntag, 21.5.) ist ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie in Vorbereitung, das vor allem eine spektakuläre Airshow mit Fluggeräten aller Größen und Kategorien, mit Kunstflugweltmeistern, Kampfjet-Piloten und der Schweizer Nationalstaffel Patrouille Suisse beinhaltet. Darüber hinaus starten Traditionsflugzeuge wie die Ju 52 und DC-3 sowie ein Bell 206 Jet Ranger zu Rundflügen direkt vom ILA-Gelände.

Die Raumfahrthalle entführt die Besucher in die Welt der Schwerelosigkeit und zeigt den Nutzen der Raumfahrt für die Menschen mit sehenswerten Exponaten. Die größte ILA-Beteiligung stellt die Bundeswehr mit über 60 Luftfahrzeugen.

Die ILA2006 ist an den Publikumstagen vom 19. bis 21. Mai von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet 16 EUR, ermäßigte Karten 10 EUR, Kinder unter sechs Jahren in Begleitung von Erwachsenen haben freien Eintritt.

Ansprechpartner für Medien

Wolfgang Rogall presseportal

Weitere Informationen:

http://www.messe-berlin.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Besser kleben im Leichtbau

Projekt GOHybrid optimiert Hybridverbindungen Leichtbau ist in der Mobilitätsbranche essentiell. Im Zuge der Mischbauweise mit Leichtmetallen und Faser-Kunststoff-Verbunden rücken hybride Klebverbindungen in den Fokus. Aufgrund der unterschiedlichen Wärmeausdehnungen der Materialien…

Benchmark für Einzelelektronenschaltkreise

Neues Analyseverfahren für eine abstrakte und universelle Beschreibung der Genauigkeit von Quantenschaltkreisen (Gemeinsame Presseinformation mit der Universität Lettland) Die Manipulation einzelner Elektronen mit dem Ziel, Quanteneffekte nutzbar zu machen, verspricht…

Solarer Wasserstoff: Photoanoden aus α-SnWO4 versprechen hohe Wirkungsgrade

Photoanoden aus Metalloxiden gelten als praktikable Lösung für die Erzeugung von Wasserstoff mit Sonnenlicht. So besitzt α-SnWO4 optimale elektronische Eigenschaften für die photoelektrochemische Wasserspaltung, korrodiert jedoch rasch. Schutzschichten aus Nickeloxid…

Partner & Förderer