Produktmarkt Mikrotechnik auf der Hannover Messe: Mikrolinsen machen Augen-OP sicherer

Das Auge mal „mit anderen Augen“ sehen: Mikrolinsen in Sensoren können durch 3-D-Vermessung eine Augen-OP für den Patienten sicherer machen. Wie diese und viele weitere Mikro-Innovationen Produkte für die Medizintechnik, aber auch für andere Branchen wie die Automobiltechnik veredeln, können Besucher der Hannover Messe vom 24. bis zum 28. April 2006 auf dem Produktmarkt Mikrotechnik des internationalen Fachverbandes für Mikrotechnik IVAM erfahren. Etwa 50 Aussteller aus sieben Nationen präsentieren hier im Rahmen der MicroTechnology ihre Produkthighlights. Auf dem Forum „Innovations for Industry“ werden diese praxisnah erläutert.

Wie Mikrolinsen aus Quarzglas Augenoperationen weniger riskant machen, zeigt die Firma Leister Process Technologies aus der Schweiz. Die Mikrolinsen werden unter anderem in Wellenfrontsensoren für die refraktive Augenchirurgie verwendet. Mit Hilfe der Sensoren wird das Patientenauge vor der Operation dreidimensional vermessen, was im Gegensatz zum konventionellen Refraktometer zu präziseren und individuell angepassten Messergebnissen führt.

Der Produktmarkt Mikrotechnik von IVAM mit rund 50 Ausstellern befindet sich in Halle 15, Stand D 36. Wer Fragen zu den Ausstellern oder zur Anmeldung hat, kann sich an Katrin Manka (km@ivam.de, Telefon: +49 231 9742-7081) wenden. Mehr Infos zur Messe finden Sie auch unter http://www.ivam.de > Messen/Termine.

Über IVAM:

IVAM, der Fachverband für Mikrotechnik, ist eine internationale Interessengemeinschaft von Unternehmen und Instituten aus der Mikrosystemtechnik. Derzeit sind 163 Unternehmen und Institute aus zwölf Ländern in Europa, Asien und den USA Mitglied bei IVAM.

Als kommunikative Brücke zwischen Anbietern und Anwendern von mikrotechnischen Produkten und damit verbundenen Dienstleistungen vermarktet IVAM Wettbewerbsvorteile durch Technologiemarketing. Lobbyarbeit für kleine und mittelständische Unternehmen, Aus- und Weiterbildungsprojekte und weltweites Networking runden das Tätigkeitsprofil von IVAM ab.

IVAM – Fachverband für Mikrotechnik
Emil-Figge-Straße 76
44227 Dortmund
Telefon: 0231 / 9742-168
E-Mail: info@ivam.de

Ansprechpartner für Medien

Josefine Zucker idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Innovative Spritzgussformen aus dem 3D-Drucker

Die Hochschule Offenburg hat jetzt zusammen mit Partnern aus der Industrie das Forschungsprojekt „Entwicklung 3D-gedruckter Multi-Material Spritzgussformeinsätze“ gestartet. Ein Prototyp eines späteren Serienteils ließ sich bislang nur in einer eigens…

Blasenkrebs: Wann eine Chemotherapie sinnvoll ist

Immunstatus erlaubt Abschätzung des Therapieerfolgs Bei Patientinnen und Patienten mit Blasenkrebs trägt die körpereigene Bekämpfung des Tumors durch das Immunsystem zur Wirksamkeit einer Chemotherapie bei. Das berichtet ein Forschungsteam der…

Genorte für übermäßiges Schwitzen identifiziert

Erkenntnisse von Genetikern der Universität Trier könnten helfen, die sogenannte Primäre Hyperhidrose besser zu behandeln. Petra H. muss bei einem Vorstellungsgespräch Briefe nach Wichtigkeit sortieren. Dabei hinterlässt sie große nasse…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen