"Virtual Reality" im Lufthansa Flight Training: Fraunhofer-Technologie fuer die Pilotenausbildung

  • Institut fuer Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF am Gemeinschaftsstand der Fraunhofer-Gesellschaft auf der Learntec 2006
  • Fraunhofer Lernwelten auf der Learntec-Messe fuer Bildungs- und Informationstechnologie: 14. bis 16. Februar 2006, Gartenhalle im Kongresszentrum Karlsruhe, Stand 306
  • Fraunhofer-Institute beteiligen sich mit Informationen, Service und Produkten rund um das Thema E-Learning, Aus- und Weiterbildung an der diesjaehrigen Learntec

Wenn ein Pilot fuer seinen ersten Flug ins Cockpit eines Passagierflugzeugs steigt, hat er jeden einzelnen Handgriff schon einmal durchgefuehrt – in Flugsimulatoren, die ihn in einem „Hightechumfeld“ auf seine anspruchsvolle Aufgabe vorbereitet haben. Das Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF in Magdeburg ( http://www.iff.fraunhofer.de ) hat dafür in Kooperation mit der Lufthansa Flight Training GmbH ( http://www.lft-online.de ) ein „Virtual Reality“-basiertes Lernmodul für die Pilotenausbildung entwickelt. Auf der Learntec-Messe fuer Bildungs- und Informationstechnologie 2006 (14.-16. Februar in Karlsruhe, Kongresszentrum) praesentiert das Fraunhofer- Team aus dem „Virtual Development and Training Center“ VDTC ( http://www.iff.fraunhofer.de/de/11901.htm ) am Gemeinschaftsstand der Fraunhofer-Gesellschaft (Gartenhalle, Stand 306) die interaktive Software interessierten Besuchern.

Hans Udo Schleiden, Department „Training Technologies“ bei der Lufthansa, sieht in der Entwicklung eine viel versprechende Perspektive fuer die Pilotenausbildung: „Piloten absolvieren in der Regel ihre komplette Ausbildung an Flugsimulatoren – reale Flugzeuge waeren voellig unwirtschaftlich. Dafuer muss die Technologie natuerlich eine moeglichst exakte Nachbildung der Wirklichkeit sein.“ Das VR-Modul des Fraunhofer IFF ist in ein Ausbildungskonzept integriert, das den Piloten ermoeglicht, alle theoretischen Ausbildungseinheiten selbstaendig am eigenen Laptop zu trainieren und den eigenen Kenntnisstand und die Lernerfolge zu ueberpruefen.

Das virtuelle Lernmodul simuliert in der Qualifikation zum „Type Rating“ („Musterberechtigung“) waehrend der Pilotenausbildung wichtige Funktionalitaeten eines echten Flugzeugs. Die Entwickler am Fraunhofer IFF haben fuer die VR-basierte Software den sogenannten „Walkaround“ ausgewaehlt, bei dem das gesamte Flugzeug vor dem Flug von aussen kontrolliert wird. Dieser Einsatzbereich stellt extrem hohe Anforderungen an die graphische Darstellung: In der Realitaet laeuft ein erfahrener Pilot in ca. zehn Minuten um das Flugzeug herum, um jede funktionale Komponente zu ueberpruefen und moegliche Defekte zu entdecken. Bei einem Airbus A320 sind das beispielsweise rund 180 Komponenten, die überprüft werden müssen. Fuer realititaetsnahe Darstellung mit der VR-Software wurden digitale Fotografien jeder Komponente in Texturen fuer das 3D-Modell umgewandelt – sogar die Nieten im Bereich des Flugzeugrumpfes sind detailgenau zu erkennen.

Die Basis fuer die „Virtual Reality“ fuer die Piloten-Ausbildung hat das Fraunhofer IFF mit einer innovativen Plattform fuer „Virtuelle Entwicklung und Training“ (VDT) geschaffen. Der Einsatz der Software im „Lufthansa Flight Training“ soll den gesamten Trainingsablauf in der Wirtschaftlichkeit und in der Qualitaet verbessern: Die einzelnen „Lektionen“ koennen nach Bedarf flexibel strukturiert werden und der physische Aufwand wird wesentlich reduziert. „Die Software simuliert Beschaedigungen, die der Pilot im besten Fall nie wirklich zu Gesicht bekommt“, erklaert Schleiden: „Die Resonanz der Piloten auf die Software war insgesamt sehr gut. Uns war wichtig, dass die Piloten die Simulationen als realistisch empfinden, und das ist mit dem ersten Einsatz des Moduls fuer den ’Exterior Check’ gelungen.“

Am Gemeinschaftsstand der Fraunhofer-Gesellschaft auf der Learntec 2006 (14.-16. Februar, Kongresszentrum Karlsruhe, Gartenhalle, Stand 306) praesentiert das Fraunhofer IFF die VR- basierte Software am Bildschirm. Interessierte koennen sich schon vorab an Dipl.-Inf. Heike Kissner wenden, E-Mail mailto:heike.kissner@iff.fraunhofer.de, Tel. 0391/40 90-118. Ansprechpartner für die Lufthansa Flight Training GmbH ist Hans Udo Schleiden, Tel. 069/696-53004, mailto:udo.schleiden@lft.dlh.de

Kontakte:

Presse-Kontakt:
mpr marketing public relations
Michael Kip, Stefanie Engeroff
mailto:presse@mpr-frankfurt.de
Tel. 069 71 03 43-42
Fax 069 71 03 43-46

Fraunhofer-Institut fuer Fabrikbetrieb und -automatisierung (IFF):
Dipl.-Inf. Heike Kissner
Tel. 0391/4090-118
mailto:heike.kissner@iff.fraunhofer.de

Lufthansa Flight Training GmbH
Training Technologies
Hans Udo Schleiden
Department FRA OF2/E
Airportring, Bldg. 391
60546 Frankfurt am MainMain
Tel.:+49-69/696 53004
udo.schleiden@lft.dlh.de

Fraunhofer Wissen:
Fraunhofer-Gesellschaft
Abteilung eLearning, Aus- und Weiterbildung
Schloss Birlinghoven, 53754 Sankt Augustin
Martin Attallah und Petra van Heek
Tel. 02241/14-2234
mailto:wissen@bi.fraunhofer.de

Ansprechpartner für Medien

Fraunhofer Wissen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Neues Computermodell verbessert Therapie

Mithilfe mathematischer Bildverarbeitung haben Wissenschafter der Forschungskooperation BioTechMed-Graz einen Weg gefunden, digitale Zwillinge von menschlichen Herzen zu erstellen. Die Methode eröffnet völlig neue Möglichkeiten in der klinischen Diagnostik. Obwohl die…

Teamarbeit im Molekül

Chemiker der Universität Jena erschließen Synergieeffekt von Gallium. Sie haben eine Verbindung hergestellt, die durch zwei Gallium-Atome in der Lage ist, die Bindung zwischen Fluor und Kohlenstoff zu spalten. Gemeinsam…

Kristallstrukturen in Super-Zeitlupe

Göttinger Physiker filmen Phasenübergang mit extrem hoher Auflösung Laserstrahlen können genutzt werden, um die Eigenschaften von Materialien gezielt zu verändern. Dieses Prinzip ermöglicht heute weitverbreitete Technologien wie die wiederbeschreibbare DVD….

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen