Zukunftsmarkt Medizintechnik – BMBF präsentiert innovative Ideen aus Deutschland auf der MEDICA

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) präsentiert auf der MEDICA 2005 innovative Ideen rund um die Medizintechnik. Die weltgrößte Messe für Medizin und Medizintechnik findet vom 16. bis 19. November 2005 in Düsseldorf statt. Auf dem Messestand des BMBF (Halle 3, Stand E92) können sich die Besucher über aktuelle BMBF-geförderte Entwicklungen informieren. Vorgestellt wird zum Beispiel ein neues Testsystem für die Laserchirurgie. Es gibt präzise an, welche Stellen auf der Augenoberfläche korrigiert werden müssen, um die Sehschärfe und das Nachtsichtvermögen deutlich zu verbessern. Gezeigt wird auch ein Verfahren, das es erlaubt, Differenzialblutbilder automatisch zu erstellen. Experten beraten auf dem Messestand des BMBF zu Fragen des Medizinproduktegesetzes sowie zu Fördermöglichkeiten für kleine und mittelständische Unternehmen.

Bekanntgabe der Gewinner des Innovationswettbewerbs Medizintechnik Am 16. November um 11.00 Uhr gibt Ministerialdirigent Dr. Peter Lange die Gewinner des diesjährigen „Innovationswettbewerbs zur Förderung der Medizintechnik“ auf dem Zukunftsforum MEDICA VISION (Halle 3, Stand H92) bekannt. 103 Teams aus unterschiedlichen Bereichen der Forschung haben sich mit zukunftsweisenden Ideen am Wettbewerb beteiligt. Die Preisträger erhalten insgesamt drei Millionen Euro, um ihre Ideen zu verwirklichen. Seit 1999 fördert das BMBF mit dieser Maßnahme innovative Forschungs- und Entwicklungsansätze in der Medizintechnik.

Ebenfalls am 16. November, von 18.30 bis 20.00 Uhr, lädt das BMBF gemeinsam mit der Standortmarketinggesellschaft der Bundesrepublik Deutschland, „Invest in Germany“, potenzielle ausländische Investoren auf den Messestand ein, um sie über Standortvorteile und Unterstützungsmöglichkeiten beim Einstieg in den deutschen Medizintechnik-Markt zu informieren.

Zukunftsforum MEDICA VISION

Auf dem Zukunftsforum MEDICA VISION (Halle 3, Stand H92) findet täglich ein abwechslungsreiches Programm statt. Von innovativen Operationssystemen über Aspekte der Patientensicherheit bei der Ausbildung von Ärzten bis zu neuen Technologien für Bildgebende Verfahren: Vertreter aus Wissenschaft und Industrie diskutieren hier über die Zukunft der Medizintechnik in Deutschland. Das ausführliche Programm ist im Internet unter www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/1069.php abrufbar.

Media Contact

Dr. Karin Lohmann presseportal

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Quanten-Shuttle zum Quantenprozessor „Made in Germany“ gestartet

Das Rennen um den Quantencomputer ist im vollen Gange. In der Grundlagenforschung gehört Deutschland schon lange zur Weltspitze. Ein Zusammenschluss des Forschungszentrums Jülich mit dem Halbleiter-Hersteller Infineon will die Ergebnisse…

Künstliche Intelligenz verstehbar machen – Erklärprozesse gestalten

Wissenschaftler der Universitäten Paderborn und Bielefeld erforschen neue Form der Mensch-Maschine-Interaktion Bewerbungen aussortieren, Röntgenbilder begutachten, eine neue Songliste vorschlagen – die Mensch-Maschine-Interaktion ist inzwischen fester Bestandteil des modernen Lebens. Grundlage…

Ultraschnelle Elektronenmessung liefert wichtige Erkenntnisse für Solarindustrie

Mit einem neuen Verfahren analysieren Physiker der TU Bergakademie Freiberg in Kooperation mit Forschenden aus Berkeley (USA) und Hamburg erstmals die Prozesse in einem Modellsystem für organische Solarzellen innerhalb von…

Partner & Förderer