Mit neuem Atemgassensor zu olympischem Gold? IVAM zeigt auf der Compamed 2005 Neuheiten der Medizintechnik

Aktuelle Trends aus der Medizintechnik von Labortechnik bis hin zu Diagnostika werden auf der Medica, dem 37. Weltforum der Medizin in Düsseldorf präsentiert. In der Sonderschau „Mikrotechnik für die Medizintechnik“ vom 16. bis zum 18. November auf der zugehörigen Fachmesse Compamed stellen sich zahlreiche Firmen vor. So sind auf dem Produktmarkt Mikrotechnik des IVAM Fachverbandes für Mikrotechnik in Halle 8 (Stand E-F 29) Unternehmen wie Aceos, dortmund-project, Elliptec, HSG-IMIT, Jenoptik Mikrotechnik, PiezoMotor Uppsala AB und Wahl Optoparts vertreten. Die Compamed ist die internationale Fachmesse für den Zuliefermarkt der medizinischen Fertigung innerhalb der Medica.


Eine neue Sensortechnologie zur Atemgasanalyse wird von der Aceos GmbH präsentiert. „In vielen Bereichen der Medizin ist die Überwachung und Analyse des Sauerstoffverbrauchs unumgänglich. Unsere neue Sensortechnologie macht präzise Diagnosen durch eine atemzuggenaue Auflösung möglich“, sagt der Geschäftsführer von Aceos Dr. Markus Schotters.

Die Erweiterung ihrer Produktlinie zum Generieren von hohen Durchsätzen stellt die Jenoptik Mikrotechnik GmbH vor. Ein Einsatzbereich ist die Herstellung von mikrofluidischen und mikrooptischen Strukturen in Polymeren. Auch die anderen Aussteller des Produktmarktes Mikrotechnik von IVAM sind mit innovativen Technologien vertreten. Aussteller sind in diesem Jahr:

o Aceos GmbH
o dortmund-project
o Elliptec Resonant Actuator AG
o HSG-IMIT
o IVAM Fachverband für Mikrotechnik
o Jenoptik Mikrotechnik GmbH
o PiezoMotor Uppsala AB
o start2grow
o Technologiemarkt NRW
o Wahl Optoparts GmbH

Über IVAM:

IVAM, der Fachverband für Mikrotechnik, ist eine internationale Interessengemeinschaft von Unternehmen und Instituten aus der Mikrosystemtechnik. Derzeit sind 160 Unternehmen und Institute aus elf Ländern in Europa, Asien und den USA Mitglied bei IVAM.

Als kommunikative Brücke zwischen Anbietern und Anwendern von mikrotechnischen Produkten und damit verbundenen Dienstleistungen vermarktet IVAM Wettbewerbsvorteile durch Technologiemarketing. Lobbyarbeit für kleine und mittelständische Unternehmen, Aus- und Weiterbildungsprojekte und weltweites Networking runden das Tätigkeitsprofil von IVAM ab.

IVAM – Fachverband für Mikrotechnik
Emil-Figge-Straße 76
44227 Dortmund
Telefon: 0231 / 9742-168
E-Mail: info@ivam.de

Media Contact

Josefine Zucker idw

Weitere Informationen:

http://www.ivam.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ein 2D-Material, das immer breiter wird

Ein internationales Forschungsteam unter Leitung von Chemiker Prof. Thomas Heine von der TU Dresden hat ein neues Material mit wundersamen Eigenschaften entdeckt: Es handelt sich um einen zweidimensionalen Kristall, der…

Instrument an BESSY II zeigt, wie Licht MoS2-Dünnschichten katalytisch aktiviert

Dünnschichten aus Molybdän und Schwefel gehören zu einer Klasse von Materialien, die als (Photo)-Katalysatoren infrage kommen. Solche günstigen Katalysatoren werden gebraucht, um mit Sonnenenergie auch den Brennstoff Wasserstoff zu erzeugen….

Eine nahe, glühend heiße Super-Erde

Eine heiße Super-Erde in unserer Nachbarschaft ist vermutlich geeignet, um Atmosphärenmodelle von Gesteinsplaneten zu überprüfen. In den letzten zweieinhalb Jahrzehnten haben Astronomen Tausende von Exoplaneten aus Gas, Eis und Gestein…

Partner & Förderer