Mit mobiler Kommunikationslösung rund um die Uhr weltweit erreichbar

Auf der Systems 2001 präsentiert die Workways GmbH in Halle A4, Stand 352, die neuen Features ihrer Kommunikationslösung Workways UC. Damit erhalten Unternehmen ein mobiles Büro im Internet. E-Mails, Faxe, SMS und Sprachnachrichten können über den PC gesendet und empfangen werden, unabhängig davon, wo der Anwender sich gerade befindet. Zusätzlich können Workways-Kunden jetzt auch Funktionen wie Chat, Kalender und Datensynchronisation nutzen. Mit der 01212 erhalten sie außerdem eine eigene Wunschrufnummer.

Workways UC eignet sich besonders für Unternehmen mit dezentralen Strukturen. Die Kommunikationslösung funktioniert nach dem Prinzip des Application Service Providing (ASP). Kunden können sie auf Monatsbasis mieten und erhalten Wartung, Software-Updates und Datensicherung inklusive. Damit vermeidet der Kunde aufwendige Investitionen und Installationen und kann nach Bestellung sofort beginnen. Workways UC lässt sich einfach in bestehende Netzstrukturen integrieren und eignet sich für Unternehmen jeder Größe.

Media Contact

Eva Vennemann ots

Weitere Informationen:

http://www.workways.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close