ISPCON und m-CommerceWorld erstmals gemeinsam in Frankfurt

Vom 26. – 28. November präsentiert sich die m-CommerceWorld Frankfurt (http://www.m-commerceworld.de) zum ersten Mal dem deutschsprachigen Fachpublikum. Gemeinsam mit der Messe ISPCON (http://www.ispcon.de), die sich bereits im November 2000 mit einer erfolgreichen Premiere als größte Veranstaltung für ISPs und ASPs in Deutschland etabliert hat, wird Frankfurt im Herbst 2001 nun auch zur Drehscheibe für Anbieter und professionelle Anwender von m-Business-Loesungen. Etwa 250 nationale und internationale Aussteller, ein umfangreicher Kongress mit Seminaren sowie verschiedene Info-Bühnen in den Messehallen geben den rund 8.000 erwarteten Fachbesuchern die Möglichkeit, an den drei Veranstaltungstagen alles Wissenswerte für Ihr Business zu erfahren. Unternehmen, die auf der ISPCON oder der m-CommerceWorld ausstellen möchten, können sich direkt mit unserem Messe-Team in Verbindung setzen: mailto:hassan.wafa@communic.de oder mailto:daniela.lamarca@communic.de Alle Informationen für Fachbesucher, Kongressteilnehmer und Aussteller sind aktuell auf den Webseiten unter: http://www.ISPCON.de oder http://www.m-commerceworld.de abrufbar.

Media Contact

info E-Mail

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit einem Klick erfahren, wo es im Wald brennt

Satellitengestützte Erkennung von Waldbränden im Waldmonitor Deutschland jetzt online. Seit heute kann jedeR BürgerInnen verfolgen, ob und wo es in Deutschlands Wäldern brennt. Der Waldmonitor Deutschland [http://Waldmonitor-deutschland.de] zeigt jetzt frei…

Komplexe Muster: Eine Brücke vom Großen ins Kleine schlagen

Ein neue Theorie ermöglicht die Simulation komplexer Musterbildung in biologischen Systemen über unterschiedliche räumliche und zeitliche Skalen. Für viele lebenswichtige Prozesse wie Zellteilung, Zellmigration oder die Entwicklung von Organen ist…

Neuartige Membran zeigt hohe Filterleistung

Partikel aus alltäglichen Wandfarben können lebende Organismen schädigen. Für Wand- und Deckenanstriche werden in Haushalten meistens Dispersionsfarben verwendet. Ein interdisziplinäres Forschungsteam der Universität Bayreuth hat jetzt zwei typische Dispersionsfarben auf…

Partner & Förderer