intec präsentiert neue xDSL- und ISDN-Tester – vom Einstiegs- bis zum High-end-Modell

Zur CeBIT 2005 stellt intec erneut Erweiterungen des ARGUS-Produktportfolios vor, das Tester für alle gängigen Anschlussarten umfasst – von Analog und ISDN bis hin zu ADSL und SHDSL. Insgesamt drei Produktneuheiten in ganz unterschiedlichen Preiskategorien werden den Besuchern des Messestands vorgeführt: die Kombitester ARGUS 145 und ARGUS 200, mit denen auch zwei neue, besonders komfortable und flexibel ausbaubare Geräte-Typen eingeführt werden, sowie ARGUS 4, ein kostengünstiger Handheld-Tester für die Messung an ADSL-Anschlüssen.

CeBIT-Neuheit: die ARGUS 100er- und 200er-Serien

Die Kombitester ARGUS 145 und ARGUS 200 sind die ersten Vertreter der neuen ARGUS 100er- bzw. 200er-Serien, die mit einem neuartigen Geräte-Konzept überzeugen: Neben umfangreichen Testfunktionen für ein breites Spektrum an Schnittstellen bieten sie sehr hohen Bedienkomfort und größtmögliche Flexibilität bei der Zusammenstellung der gewünschten Funktionen. Zu den Features gehören unter anderem:

  • eine USB-Schnittstelle, die eine schnellere Datenübertragung zwischen Tester und PC bzw. Notebook ermöglicht – zum Beispiel beim Aufspielen von Software-Updates oder beim Download der gespeicherten Messdaten. Die 200er-Tester weisen zusätzlich eine Bluetooth-Schnittstelle auf; beide Modelle enthalten außerdem eine 100BaseT LAN-Schnittstelle
  • größere Displays: Die Geräte der neuen 100er-Serie enthalten ein großes Grafikdisplay mit einer Darstellung von 8 x 21 Zeichen; die Mitglieder der 200er-Serie ein komfortables TFT-Farbdisplay mit einer 1/4-VGA Anzeige
  • ein großer Datenspeicher von mindestens 32MB
  • eine komfortable Spannungsversorgung über Netzteil und Standard-Akkus

Außerdem bieten sie neben den bekannten Messfunktionen auch Tests weiterer Protokolle wie VoIP und sind darüber hinaus schon auf zukünftige Technologien wie Video-on-Demand und Triple Play ausgelegt.

ARGUS 200

ARGUS 200, das neue Flaggschiff des ARGUS-Portfolios, ist ein ISDN-xDSL-Kombitester für besonders hohe Ansprüche. Er bietet umfangreiche Testfunktionalitäten für Analog-, UK0-, S0-, E1-, S2m- und SHDSL-Anschlüsse; darüber hinaus sind Testroutinen für ADSL-, ADSL2- bzw. ADSL2+- und X.21/V.35-Schnittstellen sowie ATM/IP-Tests und V5.x-Monitoring erhältlich. Zusätzliche Funktionen, zum Beispiel für Triple Play oder VoIP, lassen sich jederzeit unkompliziert über Software-Erweiterung hinzufügen.

ARGUS 145

Mit einem sehr breiten Spektrum an Messfunktionen wird auch ARGUS 145 ausgeliefert: Er ermöglicht Messungen an SHDSL-, ADSL-, ADSL2- und ADSL2+- sowie Ana-log-, UK0- und S0-Anschlüssen. Eine VoIP-Endgerätesimulation sowie Statistikfunktionen sind optional erhältlich.

Kostengünstiger ADSL-Einstiegstester ARGUS 4

Dass anspruchsvolle ADSL-Messtechnik kein Vermögen kosten muss, beweist der neue ADSL-Einstiegstester ARGUS 4. Er misst unter anderem die maximale ADSL-Datenrate und die Leitungsparameter wie den Rauschabstand oder die Dämpfung im Up- und Downstream. Darüber hinaus verfügt er über eine Trace-Funktion sowie automatische Testdurchläufe für alle zentralen Funktionen. Optional kann ARGUS 4 auch mit Testroutinen für a/b-, S0- und Uk0-Schnittstellen ausgerüstet werden, so dass er sich universell als kombinierter Analog-, ISDN- und ADSL-Tester einsetzen lässt. ARGUS 4 ist ab 990,- Euro erhältlich; mit den optinalen a/b- und S0-Schnittstellen erhöht sich der Preis um 400,- Euro, mit zusätzlicher Uk0-Schnittstelle um 150,- Euro. Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer.

Media Contact

Susanne Gerbert presseportal

Weitere Informationen:

http://www.rheinfaktor.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Kunststoffe – alles Müll?

»Open Lab« im Fraunhofer LBF gibt Einblicke in die Kunststoffforschung. Als erste Stadt in Deutschland erhielt Darmstadt vor 25 Jahren den Ehrentitel »Wissenschaftsstadt«. Auch das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit…

Zukunft der Ampel wird weiter erforscht

Das Forschungsprojekt „KI4LSA“, welches die Frage beantworten sollte, ob die Steuerung von Ampelanlagen mit künstlicher Intelligenz (KI) den Verkehrsfluss verbessern kann, bringt Fraunhofer im August 2022 zum Abschluss. Über 30…

Schmerzlinderung ohne Nebenwirkungen und Abhängigkeit

Forschende der FAU nutzen Adrenalin-Rezeptoren für hochwirksame Analgetika. Neuartige Substanzen, die Adrenalin- statt Opioid-Rezeptoren aktivieren, haben eine ähnliche schmerzlindernde Wirkung wie Opiate, jedoch keine negativen Folgen wie Atemdepression und Abhängigkeit….

Partner & Förderer