UGS auf der EuroMold: Auf Anhieb richtig in Form!

Digitale Produktentwicklung, vom Entwurf über Design, Konstruktion, Berechnung, Simulation und wissensgesteuerten Formaufbau bis an die Maschine


UGS, weltweit führender Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management (PLM), stellt auf der Messe EuroMold in Frankfurt NX 3 ins Rampenlicht: das neue System für die digitale Produktentwicklung! In Halle 8, an Stand H144 erleben die Poweruser aus dem Werkzeug- und Formenbau NX 3 unter zwei verschiedenen Blickwinkeln: Die Prozesskette „Design, Konstruktion und Entwicklung, Formenbau“ einerseits und der Schwerpunkt „Fertigung, Fertigungsverwaltung und Prozesstechnologien“ andererseits verdeutlichen die Bandbreite dieser integrierten Plattform. Qualifiziert präsentiert werden auch das PDM-System Teamcenter, unter anderem mit seiner Branchenlösung für die Automobilindustrie, Lösungen für den Formenbau von ASCAD, ConmatiX, alphacam und Borgware sowie die neueste Version des 3D-CAD-Systems Solid Edge durch die Partner MicrovisioN und PBU CAD-Systeme.

Das 3D-CAD/CAM/CAE-System Unigraphics NX erfüllt die hohen Ansprüche des Werkzeug- und Formenbaus mit perfekter Modellierung, ausgeprägten CAM-Funktionen und der wissensbasierten Branchenlösung Mold Wizard. Mit dem Nachfolger NX 3 baut UGS diese Bereiche weiter aus. Eine neue Benutzerführung ordnet die Systemfunktionen nach typischen Abläufen und lässt sich an branchentypische Vorgehensweisen von Werkzeug- und Formenbauern anpassen. Auch für NX 3 gibt es den Mold Wizard, der anspruchsvolle Aufgaben wie die Formtrennung intelligent unterstützt und weniger anspruchsvolle Routinen wie den Normteile-Einsatz beschleunigt. Mit NX DesignLogic erhalten die Anwender dazu eine einfache Möglichkeit, in wissensbasierende Abläufe einzugreifen oder selbst neue anzulegen.

Das neue „Managed Development Environment“ verwaltet ein breites Datenspektrum direkt in der CAD-Umgebung: CAD-Daten, Zeichnungen, Dokumente und Tabellen, Simulationsszenarien, Testdaten und Ergebnisse, NC-Codes und damit verbundene Werkzeuginformationen sowie Daten eingebauter Wissens- und Überprüfungslösungen. Es lässt sich zum Management kompletter Entwicklungsprojekte erweitern. Alle wichtigen Prozesse und Abläufe werden dann von einem vollständig integrierten, synchronisierten Datenmanagement der Produkt- und Prozessinformationen begleitet.

Das CAM-Modul zu NX 3 erfüllt die Anforderungen der Werkzeug- und Formenbauer im Hinblick auf 5-Achs-Bearbeitungsstrategien und HSC-Unterstützung. Darüber hinaus liefert NX 3 CAM nun perfekte Programme für die Komplettbearbeitung auf modernen Bearbeitungszentren: Drehen, Fräsen und Bohren an einer Maschine! Die schwierige NC-Programmierung und die Anpassung der Programme an die Maschinensteuerungen wird mit NX 3 CAM wesentlich einfacher. Die neuen CAM-Funktionen kombinieren Fräsen mit zwei bis fünf Achsen, Drehen mit bis zu vier Achsen und Bohren. Sie sprechen mehrere Spindeln und Fräsköpfe an.

Ein Synchronisierungs-Manager schafft Überblick: Jede Bearbeitungsfunktion wird als Kanal einer grafischen Anzeige dynamisch dargestellt. Start- und Wartebefehle kontrollieren den Ablauf jeder Phase des Bearbeitungsprozesses. Eine vollständige Integration mit der Software zur grafischen Simulation aller Bearbeitungsvorgänge ermöglicht die grafische Überprüfung des ganzen Ablaufs. Vorkonfigurierte Vorlagen erleichtern Einrichtung und Aufspannung der Teile. Viele zeitraubende Aufgaben werden automatisch erledigt und spezifische Parameter der Steuerungen voreingestellt. Damit wird der Weg auf die Maschine schnell, einfach und wiederholbar. Ein integriertes Postprozessorsystem wurde speziell auf die Sequenzen komplexer Komplettbearbeitungen zugeschnitten. Die Ausgabe durch den Postprozessor, die dreidimensionale Simulation und die NC-Programmierung wurden eng verknüpft, um eine effiziente Überprüfung der komplizierten NC-Programme zu gewährleisten.

Mit Präsentationen von Teamcenter und seiner Branchenlösung für die Automobilindustrie spricht UGS auch organisatorische Aspekte an, die über MultiCAD-PDM bis zu unternehmensweiten PLM-Konzepten reichen.

Die neue Version 16 des 3D-CAD-Systems Solid Edge stellen die Partner MicrovisioN und PBU CAD-Systeme vor. Weitere Partner auf dem Stand von UGS in Halle 8, H144 sind ASCAD, ConmatiX, alphacam und Borgware. Hier finden Werkzeug- und Formenbauer Gesprächspartner zu allen Themen rund um den CAD-Einsatz. Der Stand G144 des UGS-Partners VSG befindet sich genau gegenüber.

Media Contact

Sven Linge HighTech Marketing e. K.

Weitere Informationen:

http://www.ugs.com http://www.ugsplm.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Kunststoffe – alles Müll?

»Open Lab« im Fraunhofer LBF gibt Einblicke in die Kunststoffforschung. Als erste Stadt in Deutschland erhielt Darmstadt vor 25 Jahren den Ehrentitel »Wissenschaftsstadt«. Auch das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit…

Zukunft der Ampel wird weiter erforscht

Das Forschungsprojekt „KI4LSA“, welches die Frage beantworten sollte, ob die Steuerung von Ampelanlagen mit künstlicher Intelligenz (KI) den Verkehrsfluss verbessern kann, bringt Fraunhofer im August 2022 zum Abschluss. Über 30…

Schmerzlinderung ohne Nebenwirkungen und Abhängigkeit

Forschende der FAU nutzen Adrenalin-Rezeptoren für hochwirksame Analgetika. Neuartige Substanzen, die Adrenalin- statt Opioid-Rezeptoren aktivieren, haben eine ähnliche schmerzlindernde Wirkung wie Opiate, jedoch keine negativen Folgen wie Atemdepression und Abhängigkeit….

Partner & Förderer