Göttinger "Experimentier-Baum" auf der MUTEC in München

Die Universität Göttingen wird sich mit einem Exponat an der 4. Internationalen Fachmesse für Museumswesen, Sammlungen und Ausstellungstechnik (MUTEC) zwischen dem 19.06 und 22.06.2001 in München beteiligen. Der dort präsentierte Experimentier-Baum wurde im Institut für Bodenkunde und Waldernährung in Zusammenarbeit mit der Umwelt-Mess-Service GbR entwickelt und gefördert durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (Osnabrück). Die UMS GbR ist eine Gründung aus dem Institut, die Messgeräte zur kontinuierlichen Erfassung und Auswertung von Klima- und Boden-Parametern vertreibt.

Der Experimentier-Baum ist ein interaktives Lehr- und Lernmittel für Museen, Ausstellungen, Schulen und Universitäten. Er informiert interaktiv zum Thema Biologie des Baumes und Ökologie des Waldes. Der Aufbau stellt ein Ökosystem aus Pflanze, Boden und Atmosphäre dar, das für den dauerhaften Einsatz in Gebäuden geeignet ist.
Der lebende, ca. 1,5 m hohe Baum wächst in einer Bodensäule (Durchmesser 1 m, Höhe 1,5 m) und ist mit diversen Mess- und Versuchseinrichtungen bestückt. Die technische Ausrüstung entspricht weitgehend der auf einer realen Messfläche, wie sie die Universität Göttingen zum Beispiel seit 30 Jahren im Solling betreibt. Das Konzept fußt auf der Methode der Ökosystemforschung, die mit Hilfe einer messtechnischen Erfassung äußerer Faktoren die innere Dynamik von Energie-, Wasser- und Stoffflüssen beschreiben und dadurch den Zustand von Waldökosystemen charakterisieren kann. Erfasst und digital angezeigt werden Strahlung, Bodenfeuchtigkeit, Temperatur, Fotosynthese und Regenmenge.

Die Betrachter bzw. Benutzer können einige äußere Faktoren, die das Leben des Baumes beeinflussen (Licht, Wasser) verändern und die Reaktion des Baumes (Wasserabgabe, Kohlenstoff-Aufnahme, Wurzelatmung) darauf beobachten.

Weitere Informationen:

Martin Egenolf, Institut für Bodenkunde und Waldernährung
Büsgenweg 2 ; 37077 Göttingen
Tel. 0551/39-3518
E-Mail: megenol@gwdg.de

und

Umwelt-Mess-Service GbR
An der Aue 2, 37136 Waake
Tel. (05507) 99 99 27
E-Mail: umservice@t-online.de

Media Contact

Presse- und Informationsbüro idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Klimawandel verursacht Artensterben im Schwarzwald

Schon heute hinterlässt der Klimawandel in den Mooren im Schwarzwald seine Spuren. Durch steigende Temperaturen und längere Trockenperioden sind dort in den vergangenen 40 Jahren bereits zwei typische Pflanzenarten ausgestorben….

Experiment bildet Elektronentransfer im Molekül ab

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena entwickeln in dem neuen Projekt „Multiskalen Pump-Pump-Probe-Spektroskopie zur Charakterisierung mehrschrittiger Elektronentransferkaskaden“ (kurz: „Multiscale P3S“) eine bisher einzigartige Untersuchungsmethode, um genau unter die Lupe zu…

Leistungstest für neuronale Schnittstellen

Freiburger Forschende entwickeln Richtlinie zur einheitlichen Analyse von Elektroden Wie sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Leistungsfähigkeit neuronaler Elektroden messen und definieren, wenn es keinen einheitlichen Standard gibt? Die Freiburger Mikrosystemtechnikerin…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close