Forschungszentrum Karlsruhe Industrieforum Mikrofertigungstechnik (FIF) auf der IFM 2000


Das Forschungszentrum Karlsruhe Industrieforum Mikrofertigungstechnik (FIF) ist auf der IFM 2000, der Industriefachmesse für Produktionstechnik, Automatisierung und Qualitätssicherung in Dresden vom 19. – 21.10.2000 vertreten.

Das Industrieforum FIF ist eine Kommunikationsplattform, an der Vertreter von Industriefirmen und Wissenschaftler des Forschungszentrums beteiligt sind. Durch Ihre Mitgliedschaft erhalten die Industrieunternehmen exklusiven Zugriff zum Expertenwissen der im Programm Mikrosystemtechnik tätigen Wissenschaftler und Ingenieure. Die Ziele des FIF sind der beschleunigte Technologietransfer im Bereich der Mikrofertigungstechniken ergänzt durch den allgemeinen Informationsaustausch bezüglich der Entwicklung der Mikrosystemtechnik weltweit (Technologien, Keyplayer, Trends, etc.) und die Erfassung der mittel- und langfristigen Bedürfnisse der Industrie, um die FuE-Arbeiten anwendungsorientiert ausrichten zu können. Das Dienstleistungsangebot des FIF umfasst drei Module „Information und Networking", „Beratung und Analyse“ und „Technischer Service und Training“, die von den Mitgliedsfirmen für einen Jahresbeitrag exklusiv in Anspruch genommen werden können. Als zentrale Anlaufstelle dient das FIF- Büro, in dem die verschiedenen Teile des FIF- Angebots operativ umgesetzt werden.

Besuchen Sie uns auf unserem Stand (C 10, Halle 3) und informieren Sie sich.

* Kontaktadresse:
Forschungszentrum Karlsruhe GmbH
Industrieforum Mikrofertigungstechnik (FIF)
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen

Tel.: 07247/826272
Fax: 07247/826273
E-Mail: fif@pmt.fzk.de

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Media Contact

Inge Arnold idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroplastik – Schwämme als marine Bioindikatoren

Schwämme lagern als „Staubsauger der Meere“ zahlreiche Partikel ein – darunter auch Mikroplastik und andere Mikroverunreinigungen, wie LMU-Wissenschaftler zeigen. Dies macht sie zu vielversprechenden Bioindikator-Kandidaten. Die Verschmutzung der Meere durch…

Vanille-Anbau unter Bäumen fördert Schädlingsregulation

Team unter Göttinger Leitung untersucht Agroforstsysteme Der Anbau von Vanille in Madagaskar bringt den Kleinbäuerinnen und Kleinbauern ein gutes Einkommen, aber ohne Bäume und Büsche können die Plantagen sehr artenarm…

KI macht‘s möglich: Kundenwünsche von morgen, schon heute eingeplant

Wie lässt sich die Auftragsabwicklung eines Automobilherstellers optimieren? Im Projekt »KI-basierte Produktionsplanung und -steuerung« entwickeln IPA-Forscher zusammen mit der Porsche AG smarte Lösungen für die Fertigung der Zukunft. Diese helfen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close