CUTEC auf der Messe "WAS" in Bremen


CUTEC präsentiert neue Forschungsergebnisse auf der Industrieausstellung „WAS“
– Wasser-/Abwasser-/Systemlösungen – vom 06. bis 08. September 2000 in Bremen

Die Clausthaler Umwelttechnik-Institut GmbH (CUTEC – Institut) ist auf der Industrieausstellung „WAS“ (Wasser-/Abwasser-/Systemlösungen) des Instituts für Umweltverfahrenstechnik, Universität Bremen, mit vier aktuellen Forschungsergebnissen vertreten.
Darüber hinaus wird das anerkannte „Weltweite Projekt EXPO 2000“ des CUTEC – Instituts mit dem Thema „Zukunftsweisende Abfallbehandlung“ vorgestellt.
Das CUTEC – Institut zeigt ihre Vielseitigkeit und Kompetenz in der Behandlung wissenschaftlicher Fragestellungen mit mehreren Postern und drei Exponaten zu folgenden Themen aus dem Bereich produktionsintegrierte Abwasserbehandlung:

– „Optimierung der Klärschlammentwässerung durch Regelung des Flockungsprozesses“
– „Mechanische Desintegration und Vergärung von Faulschlämmen“
– „Gewinnung von Wertstoffen aus der Holzspänetrocknung“
– „Zentrifugalflotation zur Reinigung von fetthaltigen Abwässern aus der Lebensmittelindustrie“
– Anerkanntes „Weltweites Projekt EXPO 2000“ Zukunftsweisende Abfallbehandlung


Weitere Informationen über:
Dr.-Ing. Britta Kragert
Clausthaler Umwelttechnik Institut GmbH (CUTEC – Institut)
Leibnizstraße 21+23, D-38678 Clausthal-Zellerfeld
Tel. 05323/933-208
Fax 05323/933-100
E-Mail: britta.kragert@cutec.de
Internet: www.cutec.de

Media Contact

Dr. Britta Kragert

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close