Bluetooth™ und Lenkradanbindung – neue Lösungen sind die Renner

Bluetooth™ Adapter für die AUDIO 3000 AUDIO 3000 blue

Erfolgreiche Messeauftritte auf der CeBIT in Hannover und der AMI Auto Mobil International in Leipzig zeigen das große Interesse der Besucher an den neuen Produkten vom Funkwerk Dabendorf.

Der Mobilfunkzubehörspezialist Funkwerk Dabendorf präsentierte gleich eine ganze Reihe neuer Produkte auf der Leitmesse der Telekommunikationsbranche, der CeBIT, sowie auf einer der größten Automobilmessen, der AMI in Leipzig. Im Zentrum des Interesses stand dabei der Universal Car Communicator AUDIO 3000, der durch eine komfortable Bedienung, ausgereifte Sprachsteuerung sowie durch eine Vielzahl von Zusatzfeature besticht.

Sichtlich beeindruckt zeigten sich die Besucher vom neuen Bluetooth™ Adapter für die AUDIO 3000. Mit der AUDIO 3000 blue ist es jetzt erstmals möglich, Bluetooth zu nutzen und trotzdem nicht auf die Telefonbedienung verzichten zu müssen. Denn zum einen kann über die Sprachsteuerung der AUDIO 3000 durch Ansagen von Namen oder Ziffern eine Rufnummer gewählt werden, ohne die Tasten des Handys zu berühren. Zum anderen werden durch die Integration eines Display auf der AUDIO 3000 blue alle wichtigen Informationen wie Rufnummer des Anrufers, gewählte Rufnummer, Verbindungsstatus oder Empfangssignal angezeigt. Ein Blick auf das Handydisplay, welches sich unter Umständen in der Tasche oder im Kofferraum befinden kann, ist nicht mehr nötig. Der Autofahrer sieht auf dem Display wer anruft und kann entscheiden, ob er das Gespräch annimmt oder nicht. Auch der Name des Handys, das mit dem Adapter verbunden ist, wird angezeigt. Bei bis zu 3 koppelbaren Geräten treten so keine Verwechslungen auf. Über eine 4-Tasten Bedienung und eine einfache Menüführung werden Einstellung, Programmierung und Nutzung des Bluetooth™ Adapters zum Kinderspiel.

Weiteres Highlight war die Möglichkeit der Fernbedienung der AUDIO 3000 über das Lenkrad des Fahrzeugs. Dabei ist es durch eine fahrzeugspezifische Anpasselektronik möglich, bei ausgewählten Fahrzeugtypen die Bedienung der AUDIO 3000 über die an Multifunktionslenkrädern vorhandenen Bedienelemente vorzunehmen. So kann bequem vom Lenkrad aus das Gespräch angenommen, die Lautstärke geregelt, die Sprachsteuerung aktiviert oder ein Gespräch beendet werden.

Zur schnellen Installation wird die AUDIO 3000 control als Elektronikbox mit einem kompletten Kabelsatz, durch den eine einfache Montage ohne Durchtrennen von Leitungen möglich ist, ausgeliefert. Eine entsprechende Lösung für die AUDIO 2000 plus ist ebenfalls in Planung. Die bedienbare Fahrzeugpalette ist beim jeweiligen Fachhändler zu erfragen.

Besonders interessant für Fahrzeuge mit umfangreicher Ausstattung wird der neue Combiner vom Funkwerk Dabendorf sein. Durch die Flut an neuen Möglichkeiten und Applikationen der GSM Netze wie Datenübertragung, Navigation, Life-Aid Dienste, Fahrzeugdiagnose und natürlich Telefonieren steigt der Bedarf an Verbindungssicherheit und –stabilität sowie Übertragungskapazität. Mit dem Active Combiner AC200DB ist es möglich, mehrere GSM Geräte an einer Fahrzeugantenne zu betreiben. Damit entfällt der sonst erforderliche „Antennenwald“ am Fahrzeug und die Störeinflüsse werden vermieden. Eine zuverlässige Verbindung der GSM Geräte wird gewährleistet. Der AC200DB ist dualbandfähig und ermöglicht den Betrieb von bis zu 2 GSM Geräten an einer Antenne. Durch die verwendete Compenser ® Technologie werden zusätzlich auftretende Kabelverluste ausgeglichen. Selbstverständlich ist der Active Combiner für die modernen Übertragungsverfahren GPRS, HSCSD und EDGE gerüstet. Eine Variante für den gleichzeitigen Betrieb von bis zu 4 Geräten ist ebenfalls in Vorbereitung.

Für nähere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Michael Zander
Funkwerk Dabendorf GmbH
Märkische Straße
15806 Dabendorf
Tel. 03377/ 316 – 294
zander@funkwerkdabendorf.de

Media Contact

Michael Zander Funkwerk Dabendorf

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Damit weisse Blutkörperchen kein Burnout erleiden

Eine vom Schweizerischen Nationalfonds unterstützte Forschungsgruppe hat ein Gen identifiziert, welches T-Lymphozyten in die Erschöpfung treibt. Dies schafft neue Ansatzpunkte für wirksamere Immuntherapien. Wer einen schweren Kampf vor sich hat,…

HENSOLDT und Fraunhofer arbeiten gemeinsam an Weltraumüberwachungsradar

Lizenzen zur Serienreifmachung von GESTRA vergeben Der Sensorspezialist HENSOLDT hat eine Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR vereinbart, mit dem Ziel, den Technologiedemonstrator GESTRA (German Experimental Space…

Werkstoffe für die Wasserstoffwirtschaft

BAM koordiniert Projekt zu schnellerem Prüfverfahren für Metalle. Metallische Werkstoffe werden in einer künftigen Wasserstoffwirtschaft für Pipelines und andere zentrale Infrastrukturen benötigt. Bisher sind die Prüfverfahren, mit denen ihre Eignung…

Partner & Förderer