Neue Lebensmittelverpackungsmaschine mit FFS-Technologie

Mit der FFS-Technologie („Form Fill Seal“, Formen, Füllen, Verschließen) hat das französische Unternehmen ein Fertigungs- und Verpackungsverfahren entwickelt, das die Herstellung von Bechern im Thermoformverfahren, die Produktdosierung, den hermetischen Verpackungsverschluss durch Heißsiegeln sowie die Fertigung von Einzelbechern oder Multipacks ermöglicht.

Die Maschinen eignen sich insbesondere für die Verpackung von Lebensmitteln wie Joghurt, Dessertcremes, Säfte, Wasser, Butter, Margarine, Konfitüren, Saucen, Püree und Obstsalat.

Die Maschine umfasst ein Produktionsvolumen von bis zu 40.000 Bechern pro Stunde. Ermöglicht wird diese Leistung durch die Aufnahme von vier Formen mit je vier Mal sechs Formwerkzeugen sowie eines Dekorfolien-Zufuhrsystems, das hauptzeitparallel mit dem Thermoformverfahren arbeitet. Dieses Konzept führt zu einer Optimierung der Taktraten: Die Dekorfolie wird bereits während des Formgebungsprozesses des vorhergehenden Bechers in die Form eingeführt. Die Zufuhr der Banderolen in die einzelnen Formwerkzeuge geht von einer einzigen Station und einer einzigen Rolle aus und erfolgt zweimal pro Arbeitstakt.

Mithilfe der zentralen ELAU-Steuerung werden die Achssteuerung der Servomotoren sowie die Ein- und Ausgänge über ein Profibus-Netzwerk kontrolliert. Die Steuerung ist über eine Ethernet-Verbindung an den mit einem Monitoring- und Diagnosesystem (MDS) ausgestatteten Überwachungs-PC bei Erca-Formseal angeschlossen.

Von der Angebotserstellung bis zur Inbetriebnahme identifiziert und überwacht Erca-Formseal den gesamten technischen und personellen Bedarf, der für eine optimierte Einrichtung erforderlich ist. Alle Maschinen können an den jeweiligen Bedarf der Kunden und der Märkte sowie an die internationalen Verpackungsstandards für Nahrungsmittel angepasst werden.

Kontakt:
ERCA-FORMSEAL
Herr Dominique Schwab
3, avenue du Pacifique
BP54 Les Ulis
F – 91942 Courtaboeuf
Tel.: + 33 (0)1 69 82 80 00
Fax: + 33 (0)1 69 07 82 38
E-Mail: [email protected]
Pressekontakt:
FIZIT – Französisches Informationszentrum für Industrie und Technik
– Das deutsche Pressebüro von UBIFRANCE –
Nathalie Daube, Pressereferentin
c/o Französische Botschaft
Königsallee 53-55
40212 Düsseldorf
Tel.: +49 211 30041-350
Fax: +49 211 30041-116
E-Mail: [email protected]

Ansprechpartner für Medien

Nathalie Daube FIZIT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Besser kleben im Leichtbau

Projekt GOHybrid optimiert Hybridverbindungen Leichtbau ist in der Mobilitätsbranche essentiell. Im Zuge der Mischbauweise mit Leichtmetallen und Faser-Kunststoff-Verbunden rücken hybride Klebverbindungen in den Fokus. Aufgrund der unterschiedlichen Wärmeausdehnungen der Materialien…

Benchmark für Einzelelektronenschaltkreise

Neues Analyseverfahren für eine abstrakte und universelle Beschreibung der Genauigkeit von Quantenschaltkreisen (Gemeinsame Presseinformation mit der Universität Lettland) Die Manipulation einzelner Elektronen mit dem Ziel, Quanteneffekte nutzbar zu machen, verspricht…

Solarer Wasserstoff: Photoanoden aus α-SnWO4 versprechen hohe Wirkungsgrade

Photoanoden aus Metalloxiden gelten als praktikable Lösung für die Erzeugung von Wasserstoff mit Sonnenlicht. So besitzt α-SnWO4 optimale elektronische Eigenschaften für die photoelektrochemische Wasserspaltung, korrodiert jedoch rasch. Schutzschichten aus Nickeloxid…

Partner & Förderer