Vielseitiger Tiefseehelfer

ECA HYTEC bringt ein neues Tiefsee-Nutzfahrzeug mit Elektroantrieb auf den Markt, den „Work Class ROV“

Das ferngesteuerte Unterwasser-Nutzfahrzeug mit der Typenbezeichnung H1000 kann in Tiefen von bis zu 1.000 Metern arbeiten. Mit seinen zwei hydraulisch arbeitenden Manipulatorarmen verfügt es über sehr große Interventionsmöglichkeiten. Zum Einsatz kommt der Work Class ROV bei Arbeiten in tiefen Offshore-Gebieten, Operationen an Schiffs- oder Flugzeugwracks und bei ozeanographischen Aufgaben. Wissenschaftler profitieren von der hochwertigen Videofilm- und Digitalfotoausrüstung.

Der ROV H1000 hat im Wasser praktisch kein Eigengewicht und verfügt über einen modularen Aufbau. Durch die Konstruktion mit offenem Rahmen lassen sich sehr leicht Messsensoren am Fahrzeug anbringen. Die Leistungskapazität der eingebauten Hydraulikeinheit und die beiden Manipulatorarme (mit vier und fünf Funktionen) machen es möglich, eine breite Auswahl hydraulischer Werkzeuge zu benutzen.

Die für 1.000 Meter Tiefe ausgelegte Version ist mit einem TMS (Tether Management System) und einem LARS (Launching and Recovery System) ausgerüstet. ECA HYTEC hat auch eine leichtere Konstruktion ohne Käfig entwickelt, die für Arbeiten in einer Tiefe von bis zu 300 Metern vorgesehen ist.

Hintergrund ECA HYTEC:

Das französische Unternehmen ist auf die Entwicklung ferngesteuerter Systeme spezialisiert, um Menschen an gefährlichen oder schwer zugänglichen Orten sicheres Arbeiten zu ermöglichen. Die Innovationen von ECA HYTEC kommen zum Einsatz bei Unterwasserarbeiten wie der Förderung und Weiterleitung von Erdöl in Offshore-Gebieten, dem Militär und der Ozeanographie. Überirdisch dienen die Systeme für Kerntechnik und Pipelines sowie für großformatige Hydraulikstrukturen und für die technische Ausrüstung von Ölquellen.

Kontakt:
ECA HYTEC
Jean-Michel Eloy, Marketing & Export Manager
501 rue de la Croix de Lavit
BP 4403
F 34197 Montpellier Cedex 5
Tel.: +33 4 67 63 64 00
Fax: +33 4 67 52 14 88
E-Mail: contact@hytec.fr

Pressekontakt:
FIZIT – Französisches Informationszentrum für Industrie und Technik
– Das deutsche Pressebüro von UBIFRANCE –
Sascha Nicolai, Pressereferent
c/o Französische Botschaft
Königsallee 53-55
40212 Düsseldorf
Tel.: +49 211 30041-350
Fax: +49 211 30041-116
E-Mail: s.nicolai@fizit.de

Media Contact

Sascha Nicolai FIZIT - Pressebureau

Weitere Informationen:

http://www.fizit.de http://www.hytec.fr

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Richtungsweisendes Molekül auf dem Weg in den Quantencomputer

Forschende der Universität Jena und Universität Florenz entwickeln Kobaltverbindung mit besonderen Quanten-Eigenschaften. In Quantencomputern werden keine elektrischen Schaltkreise ein- oder ausgeschaltet, sondern stattdessen quantenmechanische Zustände verändert. Dafür braucht es geeignete…

Neue kabellose Steuerungstechnologie …

… ermöglicht Einsatz intelligenter mobiler Assistenzroboter sogar in der Fließfertigung Robotikexperten des Fraunhofer IFF haben gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Forschung neue Technologien entwickelt, mit denen intelligente mobile Assistenzroboter…

Die Mikroplastik-Belastung der Ostsee

Neue Ansätze für Monitoring und Reduktionsmaßnahmen Um die Belastung der Meere durch Mikroplastik zu erfassen, muss man dessen Menge und sein Verhalten kennen. Bislang ist dies nur unzureichend gegeben. Ein…

Partner & Förderer