Multifunktionales Emergency Terminal

Die Geschäftsleitung der Firma IT-Technology hat den Startschuss zur Entwicklung eines multifunktionalen Emergency Terminals gegeben. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem „fh campus wien“ umgesetzt. Ziel ist es, mit einem modularen Konzept ein breites Anwendungsportfolio abzudecken und neue Wege zu beschreiten. Modernste Chiptechnologien, kombiniert mit neuen Konzepten, werden neue Anwendungsmöglichkeiten in den Bereichen Notrufsysteme, Straßen- und Tunneltechnik und Objektschutz erschließen.

Die Techniker von IT-Technology haben sich ehrgeizige Ziele gesetzt. „Es wird in Zukunft zu wenig sein, traditionelle Notrufsäulen aus dem Straßenbereich einfach durch IP-basierte Notruftechnologie zu ersetzen. Drei Tasten und ein neues Gehäuse mit PC inside reicht nicht aus“, meinen die Geschäftsführer von IT-Technology, Werner Frinder und Franz Gober.

Johann Walzer, Studiengangsleiter des Lehrganges für „Informationstechnologien und Telekommunikation“, sowie Geschäftsführer Wilhelm Behensky zeigen sich erfreut über die Zusammenarbeit mit der Wirtschaft und den Forschungscharakter des Projektes. Ein weiterer Projektpartner ist das Traditions-Unternehmen Zach, welches am Design und der Konstruktion der Säulen maßgeblich beteiligt sein wird.

Über die IT-Technology GmbH – Gesellschaft für industrielle Elektronik und Informationstechnologie

IT-Technology beschäftigt derzeit 17 Mitarbeiter und erwitschaftet einen Jahresumsatz von ca. 1 Mio Euro. Das Unternehmen, das größtenteils aus Entwicklungstechnikern mit langjähriger Praxis aus dem Telekommunikationsbereich zusammengesetzt ist, findet seinen Schwerpunkt in der Entwicklung von Telekommunikationslösungen (Software und Hardware), dort wo mit „Stangenware“ und „Plug&Play-Systemen“ kein Auslangen mehr gefunden werden kann. IT-Technology sieht sich als Partner für vertriebsorientierte Unternehmen und wickelt gemeinsam mit diesen Projekte aus dem IT-Bereich ab.

Media Contact

Ing. Werner Frinder IT-Technology

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Kunststoffe – alles Müll?

»Open Lab« im Fraunhofer LBF gibt Einblicke in die Kunststoffforschung. Als erste Stadt in Deutschland erhielt Darmstadt vor 25 Jahren den Ehrentitel »Wissenschaftsstadt«. Auch das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit…

Zukunft der Ampel wird weiter erforscht

Das Forschungsprojekt „KI4LSA“, welches die Frage beantworten sollte, ob die Steuerung von Ampelanlagen mit künstlicher Intelligenz (KI) den Verkehrsfluss verbessern kann, bringt Fraunhofer im August 2022 zum Abschluss. Über 30…

Schmerzlinderung ohne Nebenwirkungen und Abhängigkeit

Forschende der FAU nutzen Adrenalin-Rezeptoren für hochwirksame Analgetika. Neuartige Substanzen, die Adrenalin- statt Opioid-Rezeptoren aktivieren, haben eine ähnliche schmerzlindernde Wirkung wie Opiate, jedoch keine negativen Folgen wie Atemdepression und Abhängigkeit….

Partner & Förderer