Selbstverteidungs-Jacke versetzt Angreifern Schlag

US-Designer entwickeln Alternative zu Pfefferspray und Warnpfeifen

Eine neue Hightech-Jacke soll Frauen künftig vor tätlichen Angriffen schützen. Die Jacke „exo-electric armor“ versetzt Angreifern einen elektrischen Schlag. Rein optisch entspricht das Modell einer gewöhnlichen Jacke. An der Innenseite ist sie aber mit leitfähigen Fasern bestückt, die zwischen einer Gummischicht zum Schutz des Trägers vor dem elektrischen Schlag und einer Außenschicht aus wasserfestem Nylon eingebettet sind. Die leitenden Fasern sorgen für die Schockwirkung. Die Energie liefert eine gewöhnliche Neun-Volt-Batterie.

Die leitfähige Jacke aus dem Dupont-Material Aracon wurde vom Industrie-Designer Adam Whiton vom Massachusetts Institute of Technologie (MIT) und Yolita Nugent, leitende Designerin von Advanced Research Appeal, entwickelt. Sie soll eine Alternative zu Pfeffersprays und Warnpfeifen darstellen, heißt es in einem Bericht von Wired.

Um zufällige Entladungen zu vermeiden, muss der Träger die Jacke vor dem Tragen „scharf machen“. Dazu dient ein Schloss am Ärmel, das mit einem Schlüssel geöffnet werden muss. Die Ladung baut sich durch das Drücken eines Knopfs an der Innenseite des Ärmels auf. Ist die Jacke aufgeladen, knistert sie hörbar. Konzipiert ist die Jacke nur für Frauen. Durch die kleine Größe bzw. die engen Ärmellöcher wird sie für Männer untragbar.

Zurzeit werden Prototypen der Jacke von drei Frauen getestet. Ende des Jahres soll eine limitierte Stückzahl zu einem Preis von rund 1.000 Euro auf den US-Markt kommen. In puncto Haftung haben sich die Designer bereits abgesichert. Kontaktierte Anwälte hätten grünes Licht gegeben.

Media Contact

Sandra Standhartinger pressetext.austria

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Zukunft der Robotik ist soft und taktil

TUD-Startup bringt Robotern das Fühlen bei. Die Robotik hat sich in den letzten Jahrzehnten in beispiellosem Tempo weiterentwickelt. Doch noch immer sind Roboter häufig unflexibel, schwerfällig und zu laut. Eine…

Stabilität von Perowskit-Solarzellen erreicht den nächsten Meilenstein

Perowskit-Halbleiter versprechen hocheffiziente und preisgünstige Solarzellen. Allerdings reagiert das halborganische Material sehr empfindlich auf Temperaturunterschiede, was im Außeneinsatz rasch zu Ermüdungsschäden führen kann. Gibt man jedoch eine dipolare Polymerverbindung zur…

EU-Projekt IntelliMan: Wie Roboter in Zukunft lernen

Entwicklung eines KI-gesteuerten Manipulationssystems für fortschrittliche Roboterdienste. Das Potential von intelligenten, KI-gesteuerten Robotern, die in Krankenhäusern, in der Alten- und Kinderpflege, in Fabriken, in Restaurants, in der Dienstleistungsbranche und im…

Partner & Förderer