Start-ups & New Technologies – Vier Fraunhofer-Spin-offs auf der HANNOVER MESSE

Eines der Hauptziele der Leitmesse Research & Technology ist der Technologietransfer, also die marktfähige Verwertung innovativer Technologien. Im Rahmen des Marktplatzes »tech transfer – Gateway2Innovation« können sich junge Unternehmen und Start-ups präsentieren und wertvolle Kontakte knüpfen.

Neben einer Matchmaking-Plattform und einem umfangreichen Vortragsprogramm auf dem tech transfer-Forum, gibt es auch in diesem Jahr wieder den Stand »Start-ups & New Technologies«. Aufgrund der hohen Nachfrage und intensiver Unterstützung von Seiten der Deutschen Messe AG hat sich der Stand im Vergleich zum Vorjahr stark vergrößert:

Auf mittlerweile 150 Quadratmetern und unter dem Dach von insgesamt sechs Gründernetzwerken zeigen 47 Start-ups, Spin-offs und Initiativen in der Gründungsphase ihre Innovationen. Neben Fraunhofer Venture präsentieren sich Vertreter der Helmholtz-Gemeinschaft, der Leibniz-Gemeinschaft, der TU Wien sowie der Netzwerke factum und futureSAX.

Innovative Technologien aus der Fraunhofer-Welt

Die Schwerpunkte der anwesenden Spin-offs orientieren sich an den Themen der HANNOVER MESSE: In den Bereichen Enabling Technologies & Industrial Supply, Integrated Industry, Energy & Environment, Future City & Mobility und Industrial Automation können sich die Gründerinnen und Gründer ein bis zwei Tage der Öffentlichkeit präsentieren. Darunter vier Spin-offs aus dem Portfolio von Fraunhofer Venture:

Multiphoton Optics GmbH baut und verkauft 3D Laserlithographie-Anlagen, die eine flexible Fertigung beliebig geformter dreidimensionaler Strukturen mit höchster Präzision ermöglichen. Optische Komponenten, wie z.B. Silizium oder III/V photonische Chips, können durch dreidimensionale optische Elemente miteinander verbunden werden, um optische Packages kostengünstig herzustellen. www.multiphoton.net 

OSSENO Software GmbH bietet ein einfach zu bedienendes und leicht an unternehmensspezifische Gegebenheiten anpassbares Werkzeug für die Anforderungsermittlung und -dokumentation im Unternehmen. Durch intelligente und kontextsensitive Arbeitsunterstützung können Arbeitsprozesse inhaltsfokussiert und schnell erledigt und ein effektives und effizientes Requirements Engineering erzielt werden. www.osseno.de

Susteen Technologies GmbH ist ein Unternehmen zur Entwicklung und Vermarktung von „Clean Technology“ und konzentriert sich dabei auf die Gewinnung nachhaltiger und effizienter Energie aus Biomasserückständen durch thermo-katalytisches Reforming. In einem mehrstufigen, thermo-chemischen Prozess wird Biomasse in hochwertiges Synthesegas, Bioöl, Biokohle und Wasser umgewandelt. www.susteen.de

UBERBLIK GmbH hat eine Software entwickelt, die die Zusammenarbeit von Teams und weitgreifendes Projektmanagement erleichtert. Mit dieser Software können Vorgänge visualisiert, strukturiert und in Echtzeit geteilt werden. www.info.uberblik.com 

»Das Konzept des Standes ist ideal auf die Bedürfnisse von Gründern zugeschnitten«, erklärt Thomas Doppelberger, Leiter von Fraunhofer Venture. »Gerade für junge Unternehmen mit noch wenigen Mitarbeitern ist eine Messeteilnahme über mehrere Tage eine große Herausforderung. Die meisten Spin-offs präsentieren sich zwei Tage lang auf dem Stand und werden dann von anderen abgelöst. Über alle fünf Messetage ergibt sich daraus für Besucher und Investoren ein spannendes und vielfältiges Programm.« Damit ist »Start-ups & New Technologies« die ideale Plattform für unsere Spin-offs. Ohne großen Kosten- und Planungsaufwand können sie potentielle Kunden oder auch Investoren auf sich aufmerksam machen.

Media Contact

Carina Freutsmiedl factum Presse und Öffentlichkeitsarbeit GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Durchleuchten im Nanobereich

Physiker der Universität Jena entwickeln einen der kleinsten Röntgendetektoren der Welt Ein Röntgendetektor kann Röntgenstrahlen, die durch einen Körper hin­durchlaufen und nicht von ihm absorbiert werden, aufnehmen und somit ein…

Wer hat das Licht gestohlen?

Selbstinduzierte ultraschnelle Demagnetisierung limitiert die Streuung von weicher Röntgenstrahlung an magnetischen Proben.   Freie-Elektronen-Röntgenlaser erzeugen extrem intensive und ultrakurze Röntgenblitze, mit deren Hilfe Proben auf der Nanometerskala mit nur einem…

Mediterrane Stadtentwicklung und die Folgen des Meeresspiegelanstiegs

Forschende der Uni Kiel entwickeln auf 100 Meter genaue Zukunftsszenarien für Städte in zehn Ländern im Mittelmeerraum. Die Ausdehnung von Städten in niedrig gelegenen Küstengebieten nimmt schneller zu als in…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close