Gepresste Wärme, Rollende Reparatur, clevere Stromnetze und ein Fahrrad aus Hanf

Niedersächsische Innovationen, Entwicklungen und Technologien können sich sehen lassen, wenn vom 19. bis zum 23. April die weltgrößte Industriemesse in Hannover Zukunftslösungen präsentiert. Die Kampagne „Innovatives Niedersachsen“ stellt täglich Messehighlights aus Niedersachsen vor.

Wärme aus der Tiefe pressen

Ein wirtschaftliches Verfahren zur Nutzung der tiefen Geothermie erprobt das Geozentrum Hannover. Knapp 4.000 Meter tief ist die Bohrung, mit der Geologen von Bund und Land Niedersachsen nach der Hitze in der Erde fahnden. Das weltweit einmalige Einbohrloch-Konzept soll die Kosten für die Erschließung senken und demonstrieren, dass sich Erdwärme auch in Norddeutschland gewinnen lässt.

Rollen statt schneiden mit neuartigem Gewinde-Werkzeug

Wo geschnitten wird, da fallen Späne. Das galt zumindest bisher, wenn Handwerker Gewinde repariert haben. Das Schneiden schwächt dabei die verformten Gewinde. Deswegen sind Reparaturen oft unmöglich, die Gewinde müssen neu gekauft werden. Eine Überarbeitung ohne Schäden dagegen verspricht ein neues Werkzeug namens „Silbertool“. Die Mitarbeiter der Firma aus Hannover rollen Gewinde, anstatt sie zu schneiden.

Energie aus Autos und clevere Stromnetze

Ein Haus voller Energie: Die Oldenburger EWE AG präsentiert in einem Wohnhaus auf der Hannover Messe wie die Energieversorgung von morgen aussieht: Privathaushalte beziehen in der Vision nicht nur Energie, sie liefern dank Brennstoffzellen und stromspeicherden Elektroautos auch selbst Strom ins Netz. Kunden entlarven Energiefresser, überwachen ihren Verbrauch und steuern diesen selbstständig mit intelligenten Energiezählern.

Leichtes Fahrrad aus Hanf

Hanf und Bambus statt Aluminium und Carbon: Nicolas Meyer hat ein Fahrrad mit Materialien aus dem Gartenmarkt gebaut. Der Leichtbau-Spezialist der Osnabrücker Firma Onyx Composites hat damit ein superleichtes Sportrad entwickelt, dass besser federt als seine Carbon-Konkurrenten, die besonders im Profisport gefahren werden.

Kontakt: Eva-Maria Rexing, Tel.: 0511/76072624, E-Mail: rexing@nds.de

Media Contact

Eva-Maria Rexing Innovatives Niedersachsen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Damit weisse Blutkörperchen kein Burnout erleiden

Eine vom Schweizerischen Nationalfonds unterstützte Forschungsgruppe hat ein Gen identifiziert, welches T-Lymphozyten in die Erschöpfung treibt. Dies schafft neue Ansatzpunkte für wirksamere Immuntherapien. Wer einen schweren Kampf vor sich hat,…

HENSOLDT und Fraunhofer arbeiten gemeinsam an Weltraumüberwachungsradar

Lizenzen zur Serienreifmachung von GESTRA vergeben Der Sensorspezialist HENSOLDT hat eine Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR vereinbart, mit dem Ziel, den Technologiedemonstrator GESTRA (German Experimental Space…

Werkstoffe für die Wasserstoffwirtschaft

BAM koordiniert Projekt zu schnellerem Prüfverfahren für Metalle. Metallische Werkstoffe werden in einer künftigen Wasserstoffwirtschaft für Pipelines und andere zentrale Infrastrukturen benötigt. Bisher sind die Prüfverfahren, mit denen ihre Eignung…

Partner & Förderer