Global Business Forum

Europas Industrieunternehmen sehen sich immer stärkeren globalen Herausforderungen ausgesetzt. Jährlich nutzen zahlreiche kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus der EU die HANNOVER MESSE, um als Aussteller internationale Kunden und Kooperationspartner anzusprechen und neue Wachstumsmöglichkeiten im Ausland zu erschließen.

Im Global Business Forum der HANNOVER MESSE werden in diesem Jahr verstärkt Strategien und wirtschaftspolitische Initiativen thematisiert, die KMU helfen, im internationalen Wettbewerb zu bestehen.

Das Global Business Forum kombiniert Ausstellung, Informationsveranstaltungen, Beratungsaktivitäten und eine weltweite Kooperationsbörse, die vor allem KMU anspricht.

Bei der Eröffnungsveranstaltung des Global Business Forums am 21. April um 13 Uhr diskutieren hochrangige Experten Visionen für die Zukunft der mittelständischen Industrie in Europa, wobei insbesondere folgende Fragen beleuchtet werden:

– Welche Ziele setzt sich die Europäische Kommission bei der Entwicklung von Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen?

– Welche Rolle spielen neue Kooperationsformen und industrielle Cluster – die Beziehungsnetze zwischen Unternehmen, Hochschulen und wirtschaftspolitischen Akteuren?

– Wie können Mittelständler die Risiken in den Schwellenländern meistern?

– Wie werden die neuen globalen elektronischen Plattformen den Export der europäischen KMU verändern?

– Welche Rolle für Europas Unternehmen spielen Messen in den Wachstumsmärkten Asiens?

Francoise Le Bail, KMU-Beauftragte der Europäischen Kommission, stellt in Hannover den von der EU vorbereiteten „Small Business Act“ vor, der die Initiativen in der EU zur Wettbewerbsfähigkeit der KMU zusammenfasst. Kenneth Liu, Vice-President von Alibaba.com, dem weltweit größten Online-Marktplatz, an dem bereits rund 27 Millionen KMU teilnehmen, bewertet die Chancen europäischer Unternehmen in der globalen Konkurrenz.

In den anschließenden Panels und Vorträgen des Global Business Forums werden rund 70 Experten und Repräsentanten von Wirtschaftsorganisationen und Kammern aktuell über die Themenbereiche Export, Kooperation und Beschaffung in den Staaten Osteuropas und Asiens informieren.

Der europäische Fokus des Global Business Forums liegt in diesem Jahr auf Italien. In einer Sonderveranstaltung stellt das Global Business Forum die Entwicklung und internationalen Perspektiven der italienischen Zulieferindustrie vor. Italien bringt mit rund 220 Firmen das nach Deutschland größte europäische Ausstellerkontingent nach Hannover. Die Deutsche Messe Hannover und die größte italienische Messegesellschaft in Mailand, die Fiera Milano, arbeiten zudem weltweit zusammen.

Zu allen Frage rund um die Themen Export und Kooperation hat local global, der Medienpartner des Global Business Forums, eine Website eingerichtet, in der Teilnehmer aus der ganzen Welt Fragen an die Referenten des Forums richten können.

Programm, Information, Online-Fragen:
www.gbf-online.de

Media Contact

Brigitte Mahnken-Brandhorst Deutsche Messe AG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Was die Körnchen im Kern zusammenhält

Gerüst von Proteinflecken im Zellkern nach 100 Jahren identifiziert. Nuclear Speckles sind winzige Zusammenballungen von Proteinen im Kern der Zelle, die an der Verarbeitung genetischer Information beteiligt sind. Berliner Forschende…

Immunologie – Damit Viren nicht unter die Haut gehen

Ein Team um den LMU-Forscher Veit Hornung hat einen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Hautzellen Viren erkennen und Entzündungen in Gang setzen. Entscheidend für die Erkennung ist eine typische Struktur der…

Kleine Moleküle steuern bakterielle Resistenz gegen Antibiotika

Sie haben die Medizin revolutioniert: Antibiotika. Durch ihren Einsatz können Infektionskrankheiten, wie Cholera, besser behandelt werden. Doch entwickeln die krankmachenden Erreger zunehmend Resistenzen gegen die angewandten Mittel. Nun sind Wissenschaftlerinnen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close