ZukunftErfindenNRW: Bewerbungsaufruf für den HochschulWettbewerb 2012

Die PROvendis GmbH ruft gemeinsam mit dem Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW alle Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der nordrhein-westfälischen Hochschulen auf, sich für den HochschulWettbewerb 2012 ZukunftErfindenNRW zu bewerben. Ausgezeichnet werden besonders kreative Köpfe und innovative Erfindungen mit beispielhaftem Marktpotenzial aus allen Fachrichtungen.

Gesucht werden bereits zum 10. Mal Einzelpersonen oder Erfinderteams der NRW-Hochschulen, wie z.B. Professoren, Assistenten und andere Hochschulmitarbeiter. Voraussetzung ist, dass sie ihrer Hochschule seit September 2009 eine Erfindung gemeldet haben. Die Preise 1. – 3. werden vergeben für exzellente Erfindungen mit größtmöglichem Marktpotenzial. Zusätzlich wird ein Sonderpreis, Fortschritt durch Transfer´ für eine Erfindung ausgelobt, die die regionalen Strukturen stärkt.

Wesentlich dabei ist, dass diese entweder erfolgreich an Industriepartner vermarktet und/oder in Zusammenarbeit mit diesen entstanden ist und/oder durch eine interdisziplinäre Zusammenarbeit von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern entwickelt wurde. Eine unabhängige Jury, die sich aus Wissenschafts- und Wirtschaftsvertretern zusammensetzt, bewertet gemeinsam mit PROvendis alle eingereichten Bewerbungen sowohl im Hinblick auf ihre wissenschaftliche Leistung als auch ihr Marktpotenzial. Insgesamt stehen Preisgelder in Höhe von 41.000 Euro zur Verfügung.

Teilnahmebedingungen und Ausschreibungsunterlagen stehen auf der PROvendis Homepage:HochschulWettbewerb 2012 zur Verfügung.

Die Bewerbungsfrist endet am 31. Juli 2012. Alle Preisträgerinnen und Preisträger werden von der NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Januar 2013 prämiert. Weitere Informationen finden Sie unter: www.provendis.info

Marion Kubitza
Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit
PROvendis GmbH
Eppinghofer Straße 50
45468 Mülheim a. d. Ruhr
Tel.: 0208 – 94 105 0
Fax: 0208 – 94 105 50
E-Mail: presse@provendis.info
PROvendis GmbH
PROvendis ist die Patentvermarktungsgesellschaft von 27 Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen. Als wichtiges Bindeglied zwischen Hochschulen und Wirtschaft begleitet PROvendis die Erfinder von der Idee über die Bewertung und Patentierung bis hin zur professionellen Verwertung ihrer Innovationen. Ziel ist es, das Innovationspotenzial der Hochschulen und Forschungseinrichtungen wirtschaftlich auszuschöpfen durch den Transfer des Wissens in Unternehmen. Weitere Informationen zu PROvendis: www.provendis.info

PROvendis wird gefördert durch das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen ( MIWF ). Des Weiteren ist PROvendis gefördert durch die Initiative SIGNO. Dabei steht SIGNO für den Schutz von Ideen für die gewerbliche Nutzung. Es handelt sich um ein Programm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie ( BMWi ) zur Unterstützung von Hochschulen, Unternehmen und freien Erfindern bei der rechtlichen Sicherung und wirtschaftlichen Verwertung innovativer Ideen.

Media Contact

Marion Kubitza PROvendis GmbH

Weitere Informationen:

http://www.provendis.info

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Eine optische Täuschung gibt Einblicke ins Gehirn

Yunmin Wu erforscht, wie wir Bewegung wahrnehmen können. Inspiriert durch ein Katzenvideo, kam sie auf die elegante Idee, die Wasserfall-Illusion in winzigen Zebrafischlarven auszulösen. Im Interview erzählt die Doktorandin vom…

Globale Analyse über effektive und topographische Wassereinzugsgebiete

Forschende legen erste globale Analyse vor, wie effektive und topographische Wassereinzugsgebiet voneinander abweichen Topographisch skizzierte Wassereinzugsgebiete sind eine räumliche Einheit, die sich an den Formen der Erdoberfläche orientieren. In ihnen…

Strukturbiologie – Das Matrjoschka-Prinzip

Die Reifung der Ribosomen ist ein komplizierter Prozess. LMU-Wissenschaftler konnten nun zeigen, dass sich dabei die Vorläufer für die kleinere Untereinheit dieser Proteinfabriken regelrecht häuten und ein Hüllbestandteil nach dem…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close