Weiterbildungs-Innovations-Preis 2011

Das BIBB auf der Bildungsmesse „didacta“ in Stuttgart

Der Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg, Stefan Mappus, und der Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), Manfred Kremer, werden am 24. Februar 2011 den diesjährigen „Weiterbildungs-Innovations-Preis“ (WIP) verleihen. Mit dem WIP (http://www.bibb.de/wip) zeichnet das BIBB seit dem Jahr 2000 innovative und zukunftsweisende Konzepte der beruflichen und betrieblichen Weiterbildung aus. Die WIP-Preisverleihung an sechs herausragende Projekte (Beginn: 14:15 Uhr, Halle 7, Stand A 69) ist einer der Höhepunkte der BIBB-Aktivitäten auf der Bildungsmesse „didacta 2011“ in Stuttgart.

Vom 22. bis 26. Februar präsentiert sich das BIBB auf der größten Bildungs¬messe Europas wieder mit aktuellen Informationen, Vorträgen und Präsentationen zur berufli¬chen Aus- und Weiter-bildung.

Auf dem Ausstellungsstand des BIBB (Halle 7, Stand B 59) können Sie sich unter anderem informieren über:

• die aktuellen nationalen und internationalen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten des Instituts,
• das breite Spektrum der BIBB-Materialien zur beruflichen Aus- und Weiterbildung,
• das Angebot der Literaturdatenbank Berufliche Bildung (http://www.ldbb.de),
• das Good Practice Center im BIBB mit vielfältigen Informationen zur Förderung junger Menschen am Übergang Schule – Arbeitswelt (http://www.good-practice.bibb.de),

• das Portal „AusbildungPlus“ mit Informationen für junge Leute zu den Themen „Zusatzqualifikationen in der Berufsausbildung“ und „Duale Studiengänge“ (http://www.ausbildungplus.de).

Zeitgleich organisiert das BIBB wieder das Forum „Ausbildung/Qualifikation“ (Halle 7, Stand A 69). In einem täglich wechselnden Vortrags- und Präsentationsprogramm stellen Expertinnen und Experten der beruflichen Aus- und Weiterbildung den aktuellen Forschungsstand und die neuesten Aktivitäten vor. Themenschwerpunkte sind:

• Ergebnisse aus der Berufsbildungsforschung (Dienstag, 22. Februar)
• Informationen für Ausbilderinnen und Ausbilder (Mittwoch, 23. Februar)
• Neue Entwicklungen in der beruflichen Weiterbildung (Donnerstag, 24. Februar)
• Berufsorientierung (Freitag, 25. Februar)
• Naturwissenschaft und Technik zum Anfassen (Samstag, 26. Februar)
Ausführliche Informationen zu den einzelnen Vorträgen und Präsentationen finden Sie unter http://www.bibb.de/messen

Das vom BIBB durchgeführte Programm der Bundesregierung zur Berufsorientierung in überbetrieblichen und vergleichbaren Berufsbildungsstätten (BOP) finden Sie ebenso am Stand des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in Halle 7, Stand D 61 wie das Ausbildungsstrukturprogramm JOBSTARTER – Für die Zukunft ausbilden.

Abgerundet wird das BIBB-Angebot durch die Nationale Agentur Bildung für Europa, die am Stand der Europäischen Kommission, Generaldirektion Bildung und Kultur (Halle 7, Stand B 89) über die europäischen Bildungsprogramme und den Europass informiert. Schwerpunktthema wird dabei die neue EU-Leitinitiative „Jugend in Bewegung“ sein.

Besuchen Sie das BIBB vom 22. bis 26. Februar auf der „didacta 2011“ in Stuttgart (Halle 7, Stand B 59 und A 69). Informieren Sie sich, lassen Sie sich beraten und diskutieren Sie mit uns über aktuelle Fragen der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Informationen zur Bildungsmesse „didacta 2011“ unter http://www.didacta-stuttgart.de

Ansprechpartnerin im BIBB:
Angela Hauke, Tel.: 0228 / 107-2830; E-Mail: hauke@bibb.de

Media Contact

Andreas Pieper idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Entwicklung von High-Tech Tech-Schattenmasken für höchsteffiziente Si-Solarzellen

Das Technologieunternehmen LPKF Laser & Electronics AG und das Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) haben einen Kooperationsvertrag vereinbart: Gemeinsam werden sie Schattenmasken aus Glas von LPKF zur kostengünstigen Herstellung hocheffizienter…

Hitzewellen in den Ozeanen sind menschgemacht

Hitzewellen in den Weltmeeren sind durch den menschlichen Einfluss über 20 Mal häufiger geworden. Das können Forschende des Oeschger-Zentrums für Klimaforschung der Universität Bern nun belegen. Marine Hitzewellen zerstören Ökosysteme…

Was Fadenwürmer über das Immunsystem lehren

CAU-Forschungsteam sammelt am Beispiel von Fadenwürmern neue Erkenntnisse über die Regulation der angeborenen Immunantwort. Alle höheren Lebewesen verfügen über ein Immunsystem, das als biologischer Abwehrmechanismus den Körper vor Krankheitserregern und…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close