Umweltpreis für Forschungen zum Sturmflutschutz geht an einen Absolventen der Universität Rostock

Thema der Masterarbeit waren „Standsicherheitsbetrachtungen zum Mühlendamm im Zuge zukünftiger Erfordernisse für den Hochwasserschutz“. Anlass für die Wahl des Themas war die Tatsache, dass bis heute kein Bauwerksbuch zum Mühlendamm und damit keine gesicherten Informationen über dessen Aufbau und bauliche Entwicklung existierten.

Das Thema der Master-Arbeit wurde in Zusammenarbeit des Lehrstuhl für Geotechnik und Küstenwasserbau der Universität Rostock (Prof. Dr. Fokke Saathoff) und des Ingenieurbüros WASTRA-PLAN Rostock (Dipl.-Ing. Jochen Seemann) im Zuge des Projekts „Sturmflutschutz Rostock – Mühlendamm“ gefunden.

Zunächst wurden historische Grundlagen zum Damm recherchiert, vielfältiges Material gesammelt, Baugrundgutachten gelesen, analysiert und mit aktuellen und historischen Grabungen abgeglichen. Wichtigstes Ergebnis der Untersuchungen: Der Mühlendamm befindet sich zwar nicht mehr auf dem aktuellsten technischen Stand, ist aber dennoch sehr standsicher. Diese Einschätzung beruht auf der etwa 750 Jahre währenden Existenz des Dammes ohne Brüche, aber auch auf nachträglich durchgeführten Standsicherheitsberechnungen. Zusätzlich wurden in der Masterarbeit zwei Varianten zum zukünftigen Hochwasserschutz am Mühlendamm erarbeitet und verglichen.

Der BWK ist ein Zusammenschluss aller in der Wasserwirtschaft, dem Kulturbau und verwandten Gebieten tätigen Ingenieure und Naturwissenschaftler. Der Landesvorsitzende des BWK, Dipl.-Ing. Hans-Joachim Meier, hat den Preis für hervorragende Arbeiten und Aktivitäten im Umweltbereich für Studierende an den Hochschulen und Universitäten des Landes Mecklenburg-Vorpommern zum dritten Mal vergeben. Anlass war das 20. Neubrandenburger Kolloquium am 27.9.2011 mit dem Thema „Bilanzen und künftige Herausforderungen für die Umweltverwaltung in Mecklenburg-Vorpommern“.

Kontakt
Universität Rostock
Agrar- und Umweltwissenschaftliche Fakultät
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Fokke Saathoff
Fon: +49 (0) 381 498 3700
E-Mail fokke.saathoff@uni-rostock.de

Media Contact

Ingrid Rieck idw

Weitere Informationen:

http://www.uni-rostock.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Heiße Elektronen

Eine außergewöhnliche Form des Wärmetransports in Metallen Auf Nanoskalen kann beim Aufheizen einer Platinschicht Wärme mithilfe heißer Elektronen durch eine Kupferschicht an eine Nickelschicht weitergegeben werden, ohne den dazwischenliegenden Kupferfilm…

Intelligente Software zum besseren Verständnis der Entwicklung von Pflanzengewebe

Unter Einsatz von Künstlicher Intelligenz haben Forscherinnen und Forscher ein neuartiges computergestütztes Verfahren der Bildverarbeitung für die Pflanzenwissenschaften entwickelt. In bisher nicht gekannter Präzision ermöglicht es die detailgetreue 3D-Darstellung aller…

RadarGlass – Vom Autoscheinwerfer zum Radarsensor

Für moderne Fahrassistenzsysteme ist die Verwendung der Radartechnologie ein unverzichtbarer Technologiebestandteil. Durch den Einbau einer stetig wachsenden Zahl von Sensoren in Kombination mit der begrenzten Verfügbarkeit exponierter Messstellen ist kaum…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close