TU Darmstadt verleiht Alwin-Walther-Medaille an Peter Deuflhard und Wolfgang Effelsberg

Die TU Darmstadt zeichnet mit der Medaille Persönlichkeiten aus, die außergewöhnliche Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in der Informatik und der angewandten Mathematik geleistet oder in besonderer Art und Weise die TU Darmstadt unterstützt sowie den Aufbau und die Weiterentwicklung der Fachbereiche Informatik und Mathematik gefördert haben.

Peter Deuflhard leitet an der Freien Universität Berlin die Arbeitsgruppe Scientific Computing und ist Gründer und Präsident des Zuse-Instituts Berlin (ZIB) sowie Mitbegründer des DFG-Forschungszentrums MATHEON.

Seit Mitte der 1970er Jahre hat er die Forschung in der numerischen Mathematik und der mathematischen Modellierung nachhaltig geprägt. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Medizinern, Biologen und Chemikern aus Wissenschaft und Praxis zeichnet den Preisträger aus.

Prof. Dr. Wolfgang Effelsberg ist Inhaber des Lehrstuhls für Praktische Informatik IV an der Universität Mannheim. Er gehört zu den weltweiten Pionieren auf dem Gebiet der Multimedia-Systeme.

Im Jahr 2003 erhielt Effelsberg den hoch dotierten Landeslehrpreis Baden-Württemberg. Damit wurden neben seinen hervorragenden didaktischen und pädagogischen Fähigkeiten auch seine Erfolge im Bereich des multimedialen Lernens und die Gründung verschiedener Austauschprogramme ausgezeichnet.

Media Contact

Jörg Feuck idw

Weitere Informationen:

http://www.tu-darmstadt.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hart im Nehmen: Sensorsysteme für extrem raue Umgebungen

Fraunhofer-Leitprojekt eHarsh… Bislang fehlt es der Industrie an robusten Sensoren, die extrem hohe Temperaturen und Drücke aushalten. Im Leitprojekt »eHarsh« haben acht Fraunhofer-Institute jetzt eine Technologieplattform für den Bau solcher…

MEMS-Mikrolautsprecher für die Zukunft des mobilen Internets

Sie sind bis zu zehnmal kleiner als herkömmliche Mikrolautsprecher und bestehen zu 100 Prozent aus Silizium – die Microspeaker für drahtlose In-Ear-Kopfhörer der Arioso Systems GmbH, einer Ausgründung des Fraunhofer-Instituts…

TU Wien entwickelt intelligenten Transistor

Revolutionäre neue elektronische Bauelemente können je nach Bedarf ganz unterschiedliche Aufgaben erfüllen: Eine Technik wie geschaffen für künstliche Intelligenz. Normalerweise bestehen Computerchips aus elektronischen Bauelementen, die immer dasselbe tun. In…

Partner & Förderer