„Telemedizin in der Euroregion POMERANIA“ erfolgreich im bundesweiten 12. eGovernment-Wettbewerb

Zahlreiche Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen sowie Unternehmen haben sich in diesem Jahr am 12. eGovernment-Wettbewerb unter der Schirmherrschaft des Bundesinnenministers Dr. Hans-Peter Friedrich beteiligt. Das Modellprojekt „Telemedizin in der Euroregion POMERANIA“ hat es in der Kategorie „Bester Lösungsbeitrag für ein gesellschaftliches Problem“ in den Kreis der insgesamt zehn Finalisten geschafft.

Auf dem diesjährigen Finalistentag des 12. eGovernment-Wettbewerbs am Montag, dem 9. Juli 2012, in Berlin wird Prof. Norbert Hosten, Vorsitzender des Telemedizin Euroregion Pomerania e.V., das Projekt vor hochkarätigem Fachpublikum präsentieren (s. Agenda, Bundeshaus, Bundesallee 216, 10719 Berlin, 10:00 – 16:30 Uhr). Über die Gewinner in den einzelnen Kategorien entscheidet eine unabhängige Jury mit Experten aus den Bereichen Verwaltungswissenschaften, IT und Gesellschaftsentwicklung. Die Preisverleihung findet am 7. September 2012 in Berlin statt.
Das erfolgreiche Telemedizinprojekt (http://www.telepom.eu) vernetzt die Länder Brandenburg und Mecklenburg Vorpommern auf der deutschen Seite mit der Wojewodschaft Westpommern in Polen und hat einen Wertumfang von über 13 Millionen Euro. Insgesamt sind 21 Kliniken im deutschen Teil der Euroregion POMERANIA und 14 Kliniken in Polen beteiligt.

Der eGovernment-Wettbewerbs (http://www.egovernment-wettbewerb.de)
Der eGovernment-Wettbewerb hat sich als Plattform zur Auszeichnung innovativer eGovernment-Lösungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz etabliert. Der Wettbewerb, den die Management- und Technologieberatung BearingPoint und der Technologieanbieter Cisco jährlich ausschreiben, verfolgt das Ziel, durch Veröffentlichung und Auszeichnung zukunftsweisender Programme und Initiativen die Modernisierung der öffentlichen Verwaltung in Deutschland voranzutreiben, zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands beizutragen und gleichzeitig bei der Bewältigung gesellschaftlicher Probleme zu unterstützen.

Telemedizin Euroregion POMERANIA e.V.
Ferdinand-Sauerbruch-Straße, 17475 Greifswald
Vorsitzender des Vorstands: Prof. Dr. med. Norbert Hosten
T +49 3834 86-69 60
E hosten@uni-greifswald.de
Geschäftsstelle
T +49 3834 86-190 75
E info@telepom.eu

Media Contact

Constanze Steinke idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close