Start-ups in die Startlöcher: Wer wird eco Content Star?

Ideen, die das Internet bereichern, dem Nutzer die ultimative Anwendung bescheren oder Business-Anwendern liefern, worauf sie immer gewartet haben:

„Zeit für Content-Visionäre“ ist beim 5. Cologne Web Content Forum, bei dem eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft am 15. März 2012 wieder den beliebten eco Content Star vergibt.

In den Kategorien „Beste Content.Plattform“, „Bestes Content-Format“ und „Innovativstes Content-Start-up“ können sich junge Unternehmen jetzt bis zum 31. Januar 2012 bewerben. Für die Nominierten heißt es dann beim Cologne Web Content Forum: Rein in die Arena und beim Elevator Pitch in 60 Sekunden und einer anschließenden vierminütigen Fragerunde die Jury überzeugen.

„Die richtig guten Ideen mit Potenzial erkennen die erfahrenen Juroren sofort“, kommentiert eco Geschäftsführer Harald A. Summa.

„Wer dann noch beim Pitch die relevanten Punkte seines Business-Modells vorstellt und vor den kritischen Fragen der Experten besteht, hat gute Chancen.“ Das Bewerbungsprozedere geht zwang- und formlos vonstatten: Unter http://webcontentforum.de/eco-content-star/bewerbung/ können Start-ups ihr Unternehmen oder Projekt kurz vorstellen, die URL angeben und erhalten dann Rückmeldung, ob sie zu den Nominierten zählen, die am 15. März beim 5. Cologne Web Content Forum gegeneinander antreten.

Dort geht es dieses Mal um digitales Kräftemessen: Im Track „Digitale Schwergewichte und die Crowd“ wird die Zukunft des Netzes zwischen der Weisheit der Masse und den etablierten Großakteuren ausgelotet, und bei „Publishing im Web – neue Akteure fordern alte Platzhirsche heraus“ trifft unkonventionelle Wendigkeit junger digitaler Publisher auf klassische Prozesse der Print-Kultur.

Weitere Informationen, die Agenda und Anmeldung zum 5. Cologene Web Content Forum gibt es unter http://webcontentforum.de.

eco (www.eco.de) ist seit über 15 Jahren der Verband der Internetwirtschaft in Deutschland und vertritt deren Interessen gegenüber der Politik und in internationalen Gremien. Mit mehr als 550 Mitgliedsunternehmen gestalten wir das Internet: Wir entwickeln Märkte, fördern Technologien und formen Rahmenbedingungen. In unserem Kompetenz-Netzwerk befassen wir uns mit Infrastrukturfragen, rechtlich-regulativen Aufgabenstellungen, innovativen Anwendungen und der Nutzung von Inhalten.

Weitere Informationen:
eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V.,
Lichtstr. 43h, 50825 Köln,
Katrin Mallener,
Tel.: 0221/700048-260, E-Mail: katrin.mallener@eco.de

Media Contact

Katrin Mallener presseportal

Weitere Informationen:

http://www.eco.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Wie Kalziumionen in die Kraftwerke von Pflanzenzellen gelangen

Geführt von Prof. Dr. Markus Schwarzländer von der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster, entdeckte ein universitätsübergreifendes Team jüngst, wie Kalziumionen ihren Weg in die Mitochondrien von Pflanzenzellen finden. Der lebenswichtige Signalstoff…

Energie in Eisenform

Wasserstoff sicher und effizient transportieren. Grün erzeugte Energie in Form von Eisen transportieren: Das ist die Vision eines vom Bundesforschungsministerium geförderten Projekts unter der Koordination der Universität Duisburg-Essen (UDE). Mittels…

Hightech-Bildgebung für kleine und mittlere Unternehmen

TU Ilmenau an Bundesprojekt beteiligt: Die Technische Universität Ilmenau startet das 9,1-Millionen-Euro-Verbundprojekt Advanced Multimodal Imaging (AMI), das Industrieunternehmen durch Entwicklung und Anwendung multimodaler Bildgebung fit für die digitale Zukunft macht….

Partner & Förderer