SmartFactory erhält von Siemens Automatisierungstechnik im Wert von rund 18.200 Euro

Das Unternehmen stellt unserer Forschungseinrichtung ein Leitsystem für die Verfahrenstechnik, Steuerungstechnik für den Fertigungsprozess und eine moderne Bedien- und Beobachtungssoftware zur Verfügung. Mögliches Einsatzgebiet der Komponenten ist zum Beispiel die Automatisierung einer Flüssigseifen-Herstellung inklusive dem Abfüllvorgang in geeignete Flaschen.

Mit der Siemens-Technik können neue Technologien und Forschungsergebnisse des DFKI praxisnah in der Smart Factory erprobt und weiterentwickelt werden. Ziel ist es, erforschte Anwendungen in einer realitätsnahen Umgebung für den Einsatz in der Industrie vorzubereiten.

Wir laden Sie herzlich ein zur offiziellen Übergabe der Spende und zur Führung durch die Smart Factory am

Dienstag, den 6. Dezember 2011, um 14:30 Uhr,
in die Smart Factory Kaiserslautern (Treffpunkt: Foyer des DFKI),
Trippstadter Straße 122,
67663 Kaiserslautern.
Die Spende nehmen Prof. Detlef Zühlke (Initiator und Vorstandsvorsitzender von Smart Factory) und Rüdiger Dabelow (Geschäftsführer Smart Factory) entgegen. Übergeben wird sie von Achim Pecka (Leiter Siemens Saarland und Pfalz) und Norbert Volk (Leiter Sektor Industrie, Siemens-Region Mitte).

Wir würden uns freuen, Sie bei diesem Pressetermin begrüßen zu dürfen. Bitte registrieren Sie sich vorab per E-Mail an uk-kl@dfki.de oder telefonisch unter 0631 20575-1710.

Detlef Zühlke
Vorstandsvorsitzender der Smart Factory
Pressekontakt:
Christian Heyer
DFKI GmbH
Trippstadter Straße 122
Tel.: 0631 20575-1710
E-Mail: Christian.Heyer@dfki.de

Media Contact

Udo Urban idw

Weitere Informationen:

http://www.dfki.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Entwicklung von High-Tech Tech-Schattenmasken für höchsteffiziente Si-Solarzellen

Das Technologieunternehmen LPKF Laser & Electronics AG und das Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) haben einen Kooperationsvertrag vereinbart: Gemeinsam werden sie Schattenmasken aus Glas von LPKF zur kostengünstigen Herstellung hocheffizienter…

Hitzewellen in den Ozeanen sind menschgemacht

Hitzewellen in den Weltmeeren sind durch den menschlichen Einfluss über 20 Mal häufiger geworden. Das können Forschende des Oeschger-Zentrums für Klimaforschung der Universität Bern nun belegen. Marine Hitzewellen zerstören Ökosysteme…

Was Fadenwürmer über das Immunsystem lehren

CAU-Forschungsteam sammelt am Beispiel von Fadenwürmern neue Erkenntnisse über die Regulation der angeborenen Immunantwort. Alle höheren Lebewesen verfügen über ein Immunsystem, das als biologischer Abwehrmechanismus den Körper vor Krankheitserregern und…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close