Saarbrücker Existenzgründungs-Projekt deutschlandweites Beispiel guter Praxis

Axel Koch, der Geschäftsführer der Kontaktstelle für Wissens- und Technologietransfer (KWT) an der Saar-Uni, nahm die Auszeichnung jüngst im Bundeswirtschaftsministerium entgegen.

Im Projekt jUNIt können Studentinnen und Studenten bereits während des Studiums erfahren, was ein Unternehmer mitbringen muss, um erfolgreich am Markt zu bestehen. Sie bearbeiten Aufträge, die die KWT zuvor bei der saarländischen Wirtschaft und der Universität akquiriert hat.

Darunter sind beispielsweise Marktanalysen, Programmierarbeiten und die Betreuung von Veranstaltungen.

Das Besondere im jUNIt -Programm ist, dass sich die Studentinnen und Studenten völlig selbstständig um die Unternehmensführung kümmern. Sie melden ein Gewerbe beziehungsweise eine Freiberuflichkeit an, erstellen ein Angebot und lernen dabei vieles, was sie für eine Unternehmensgründung brauchen.

Die Existenzgründungsexperten der KWT unterstützen die jungen Unternehmer dabei, indem sie zum Beispiel ein großes Netzwerk zur Verfügung stellen, auf das die Studenten zurückgreifen können, oder sie in Sachen Steuern beraten.

Seit Projektbeginn im Jahr 2006 wurden bereits 215 jUNIt-Aufträge von Studenten der Saar-Uni bearbeitet.

Media Contact

Thorsten Mohr idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Photosynthese: Wechselnde Pfade ins Reaktionszentrum

LMU-Chemiker untersuchen mit hochgenauer Quantenchemie zentrale Elemente des besonders effizienten Energietransfers in einem wichtigen Bestandteil der Photosynthese. Die Photosynthese ist der Motor allen Lebens auf der Erde. Damit aus Sonnenlicht,…

Satellitendaten unterstützen kleinbäuerlichen Anbau in Afrika

Marburger Klimaforschung und Start-Ups wollen mit intelligenter Datenauswertung zur Ernährungssicherheit beitragen. Kleinbäuer*innen stellen im Afrika südlich der Sahara eine zentrale Säule der lokalen Ernährungssicherheit dar. Klima- und Umweltwandel bedrohen dabei…

Neue Therapien für neurodegenerative Erkrankungen

Neurodegenerative Erkrankungen wie beispielsweise Parkinson oder Alzheimer sind Alterserkrankungen, das heißt ihr Vorkommen steigt mit dem Lebensalter kontinuierlich an. Durch die zunehmende Lebenserwartung der Bevölkerung werden neurodegenerative Erkrankungen neben Tumorerkrankungen…

Partner & Förderer